Mein Beitrag über die Kosten Island . Da mich ja schon sehr viele gefragt haben, ob ich einen detaillierten Bericht über die Kosten vom Islandurlaub schreiben kann, kommt jetzt auch endlich die genaue Information :o) Also um es gleich mal auf den Punkt zu bringen, Island ist schweineteuer! Und zwar alles. Der Flug auf die Insel, die Hotels, die Verpflegung (!!) einfach alles. Das heißt, entweder man spart schön lange auf den Urlaub oder man versucht ganz viel zu sparen – so wie wir. In diesem Beitrag werde ich euch auf den Cent genau berichten, was uns der Urlaub gekostet hat und wo wir sehr viel Geld sparen konnten. Falls ihr dennoch noch Fragen zum Urlaub habt, könnt ihr mir natürlich auch gerne ein Kommentar hinterlassen und ich werde versuchen, alles so gut wie möglich zu beantworten.

Kosten Island
Kosten und Ausgaben im Detail

Ich habe natürlich schon versucht, früh einen Flug zu buchen. Leider habe ich aber auch Monate vor Reiseantritt keinen günstigen Flug gefunden. Mit dem App Skyscanner und OnTheFly habe ich jeden Tag nach Flüge gesucht. Das günstigste Angebot, dass ich gefunden habe, waren 230 Euro pro Person pro Richtung. Das sind dann insgesamt 920 Euro für 2 Personen für die gesamten Flüge. Bum.. ganz schön viel oder?! Ich habe eben jetzt im App nachgesehen, momentan bekommt man keinen Flug unter 550 Euro.

Wichtig: Hierfür immer den Flughafen Keflavik auswählen! Dies ist der internationale Flughafen. Reykjavik hat zwar auch einen Flughafen, aber dort tut sich kaum etwas und große Flugzeuge landen dort auch nicht. 

Wir haben uns dann gleich für die ersten 2 Tage ein Mietauto genommen, da man ohne dieses wirklich auf Touren angewiesen ist bzw. sehr viele Dinge gar nicht sieht! In Island gibt es keinen Zug! Nur Auto, Fahrräder und Linienbusse (in der Stadt – fährt aber auch nur 2x in der Stunde, wenn ich den Fahrplan richtig verstanden habe..)

Das heißt, um das Mietauto kommt man nicht drum rum! Davon gibt es reichlich Anbieter in der Stadt. Sixt.de, Europcar, & viele weitere. Im Anschluss sind ein paar Adressen verlinkt!

Wichtig: Der Urlaub muss wirklich bis ins Detail geplant werden, denn danach richtet sich dann auch das Fahrzeug. Wenn man zu den Gletschern rauffahren möchte oder ins Inselinnere (nicht bewohntes Gebiet) fährt man durch Flüsse (ja echt). Das heißt man braucht ein großes Off-Road Fahrzeug also einen Jeep, wo auch der untere Teil vom Auto versichert ist! Das ist dann natürlich teurer als ein normaler Geländewagen oder ein Stadtfahrzeug (normale Mittelklasse). Danach muss man auch die Versicherung richten! Das ist auch ganz ganz wichtig!!

-> ICH HABE HIER EINEN EXTRA BEITRAG ÜBER AUTO MIETEN + VERSICHERUNGEN AUF ISLAND GESCHRIEBEN <-

Zudem gibt es dann auch noch viele wichtige extra Kosten: Internet (3 GB) im Fahrzeug, Versicherungen, Navigation, Automatik, Manuelle Schaltung etc.

Wir hatten 2 Tage lang einen Toyota Rav 4 mit Automatik Schaltung, Internet und Komplettversicherung und kein Navigationsgerät. Durch das Internet im Auto konnten wir das Handy als Navigationsgerät nutzen und ist somit viel praktischer als ein externes Navi. Dafür haben wir 448 Euro gezahlt. Lies dir unbedingt noch meinen zweiten Bericht über die Versicherungen durch! Das ist ganz wichtig und kann echt in die Hosen gehen, wenn man da keine Versicherung abschließt!

Wie ihr vllt. mitbekommen habt, haben wir in zwei Hotels geschlafen. Das liegt daran, dass ich mit dem einen Hotel (Radisson Blu Saga) eine Kooperation hatte und eingeladen wurde & im zweiten Hotel (Hilton Nordica) mir den Aufenthalt selbst finanziert habe. Hätte ich alles selbst zahlen müssen, hätte ich folgende Zahlungen tätigen müssen:

Radisson Blu: 465 Euro (mit Frühstück – 2 Nächte – 2 Personen) Klicke hier für Screenshot!
Hilton Nordica: 473 Euro (ohne Frühstück – 3 Nächte – 2 Personen) Klicke hier für Screenshot!
————————–
Gesamt: 938 Euro für 2 Personen – pro Person 469 Euro

Natürlich gibt es in Island auch zahlreiche billigere Hotels, oder Hostels oder AirBnB! Im Anschluss habe ich euch ein paar nette Unterkünfte verlinkt! Ich wollte aber im Hilton schlafen, weil es ein Business Hotel ist – sprich, superschnelles und einwandfreies Internet (haben viele AirBnB oder andere Unterkünfte nicht gehabt, bzw. musste man (sehr viel) extra zahlen.

Das Essen auf Island ist so schweineteuer, das glaubt man kaum! Wir wollten zum Italiener essen gehen und hätten dort für 2 Personen (mit Getränke) um die 80 Euro gezahlt! Für ne kleine Pizza und ner Portion Pasta. Das ist echt krass! Deshalb haben wir, gleich nachdem wir unser Mietauto hatten, im Supermarkt Snacks eingekauft. So konnten wir schon sehr viel sparen! Hier jetzt noch genau was wir gezahlt haben bzw. gegessen haben.

Tag 1: Frühstück: reichlich im Hotel
inkludiert (also kostenlos)

Tag 1: Mittag & Abendessen
Da wir reichlich gefrühstückt haben, brauchten wir kein Mittagessen. Am Abend habe ich einen Salat und ein Pizzabrötchen vom Bäcker gegessen. Manuel hat dasselbe gegessen – alles im Supermarkt gekauft gemeinsam mit dem Essen für Tag 2 & Tag 3. Kosten des Einkaufes: ca. 59 Euro (€)

Tag 2:Frühstück: reichlich im Hotel
inkludiert (also kostenlos)

Tag 2: Mittag & Abendessen
Wir brauchten wieder kein Mittagessen. Am Abend haben wir wieder nur im Auto gesnackt. Wie haben beide ein Panini & Obst gegessen. Der Preis steht bereits oben bei Tag eins, da wir da alles gemeinsam gekauft haben. Keine Extrakosten

Tag 3: Frühstück
beim Bäcker gekauft (Coffee to Go + Schoko Croissant und Laugengebäck): 17 Euro (€€)

Tag 3: Mittag & Abendessen
Mittagessen haben wir wieder ausgelassen, da wir den ganzen Tag auf einer Tour waren. Am Abend gab es dann via Roomservice im Hotel Burger & extra Fritten: 27 Euro (€€)

Tag 4: Frühstück
wir hatten noch Croissant und Corny Müsliriegel vom Supermarkt über und ne Kaffeemaschine im Zimmer: keine Extrakosten

Tag 4: Mittag & Abendessen
Mittagessen haben wir ausgelassen, da wir in der Blue Lagoon waren und die Preise dort einfach noch verrückter waren! Am Abend waren wir  das erste Mal in der Stadt im Restaurant essen!  Beim Italiener Rossopomodoro haben wir für Pizza & Pasta (Wasser gabs dort umsonst) 37 Euro bezahlt. 

Tag 5: Frühstück
wir hatten noch Müsliriegel vom Supermarkt über und ne Kaffeemaschine am Zimmer.
Beim Bäcker haben wir uns noch Gebäck gekauft: 10 Euro (€)

Tag 5: Mittag & Abendessen
Mittagessen haben wir ausgelassen da wir wieder unterwegs waren. Am späten Nachmittag/Abend waren wir dann in der Stadt in einem recht „günstigen“ Lokal – im Kebabhusid Burger essen. Für zwei Personen haben wir 30 Euro bezahlt

———————————————————————————
Gesamtkosten für 2 Personen: 180 EUR (cirka)

Natürlich haben wir uns auch einiges angesehen & DAS kostet! Alle Aktivitäten und deren Preise sind hier nun bis ins kleinste Detail aufgelistet. Da ich aber einige Kooperationen hatte, habe ich hier auch einiges gespart und zum Beispiel die Golden Cirlce Tour, die Nordlicht Tour und den Eintritt in die Blue Lagoon gesponsert bekommen.

Tag 1: Transport vom Flughafen zum Hotel. Kosten: 18 Euro/p.P.
Tag 1: Sightseeing auf eigene Faust mit dem Auto. Kosten: 0,00 Euro
Tag 1: Northern Light Tour. Kosten: 6.400 ISK = 45 Euro/p.P.

Tag 2: Sightseeing auf eigene Faust mit dem Auto. Kosten: 0,00 Euro

Tag 3: Golden Circle Fontana Tour. Kosten: 12.900 ISK = 90 Euro/p.P.

Tag 4: Blue Lagoon – Comfort Ticket Kosten: 50 Euro/p.P.
Tag 4: Transport Blue Lagoon & retour in die Stadt: 25 Euro/p.P.

Tag 5: Sightseeing auf eigene Faust. Kosten: 0,00 Euro
Tag 6: Sightseeing auf eigene Faust. Kosten: 0,00 Euro
Tag 6: Transport vom Hotel zum Flughafen. Kosten: 18 Euro/p.P.
—————————————————————————————-
Gesamtkosten pro Person: 246 EUR (cirka) für zwei Personen 492 Euro

Wir haben zwar schon echt viel durch das Essen gespart und da wir auch nicht Shoppen waren, haben wir auch so kein Geld ausgegeben. Deshalb haben wir uns aber das größere Auto genommen (das ja auch betankt werden musste. Je nach Route nochmals 100-300 Euro). Ich denke, wenn man aber so wie wir reist, aber dafür ein kleines Auto wählt und statt einem exklusiven Hotel, ein anderes wählt, kann man bestimmt nochmal 200 Euro sparen. Wir haben natürlich auch geschaut und sehr penibel verglichen & nachgerechnet, was ein Hostel kostet. Das Downtown Hostel Reykjavik verlangt pro Nacht 90 Euro (Gemeinschaftsbad) im Hilton zum Vergleich zahlten wir pro Nacht ca. 78 Euro… da muss man halt sehr gut nachrechnen und recherchieren. Dann hat man auch ein eigenes Badezimmer & durchgehend sehr gutes Internet :o)

Gesamt Kosten Island

Insgesamt kostete die Reise dann ca. 1.468,50 EUR pro Person!

Gesamt 2.978 EUR 

Bemerkung: du musst aber kein Auto mieten! Wenn du kein Auto mietest, sparst du fast 500 Euro und du musst ja auch nicht jeden Tag 1-2 Touren machen. Die Nordlichter kannst du zum Beispiel auch ohne Tour von der Stadt aus sehen! Ich würde aber dennoch 1.200 Euro Minimum für den Urlaub rechnen! HIER kannst du meinen genauen Zeitplan nochmal ansehen. Wir hatten ein sehr straffes Programm und haben uns sehr viel angesehen. 

Kosten Island

Kosten und Ausgaben Billigurlaub in Island

Gesamter Aufenthalt 500-800 Euro pro Person

Die Unterbringungen und die Preise die hier unten stehen sind für 2 Personen und für 6 Nächte, so wie wir es auch hatten. Jedoch ist nicht bei jeder Unterkunft Internet dabei. Oder ein eigenes Badezimmer. Dies ist bei jeder Unterkunft anders. Daher kann man sich nach den Preisen nicht ganz richten. Einfach auf den Hotelnamen klicken und ihr werdet zu Booking.com weitergeleitet. Dort könnt ihr dann die von mir eingestellten Filter abändern.

Reykjavik Hostel Village – 480 Euro

Hostel B47 – 560 Euro

Reykjavík Backpackers Hostel – 729 Euro

Fosshotel Baron – 740 Euro

Günstige Restaurants in Reykjavik

am billigsten ist aber immer noch der Supermarkt „Bonus“ 

Wie oben schon erwähnt haben wir bei Rossopomodoro sehr gut und günstig italienisch gegessen. Das Trinken war inbegriffen (ein Krug Wasser mit Eis). Ich würde mich nicht nach der Restaurantempfehlung von Tripadvisor richten – da ist zum Beispiel Caruso auf Platz 2. Das ist der Italiener bei dem wir über 80 Euro für 2 Personen gezahlt hätten. Rossopomodoro hingegen hat eine relativ schlechte Bewertung obwohl wir das Lokal richtig toll fanden.

Bonus Supermarkt

Rossopomodoro 

Kebabhusid Burger

Noodle Station Reykjavik

Ich hoffe mein Kosten Island Bericht hat euch gefallen und ihr könnt euren Urlaub nun auch besser planen. 

-> Weitere Reiseberichte über Island (Touren, Automietung, Bilder) findet ihr hier <-

Kosten Island

Kosten Island – pin this Article for later!