Endlich kann ich euch mal wieder von einem wunderschönen und erstklassigen Hotel aus der heimischen Hotellerie berichten! Wir haben nämlich das letzte Wochenende einen Wellness-Kurzurlaub in Leogang gemacht. Eventuell könnt ihr euch an unseren Berg Roadtrip aus dem Jahr 2015 erinnern. Zu dieser Zeit waren wir ebenfalls in Leogang und konnten die Gegend bereits ein bisschen erkunden und uns von der hübsch gelegenen Gemeinde rund um die Leoganger Berge verzaubern lassen. Schon damals wussten wir, dass wir wieder kommen würden!

Als wir dann im Internet vom neu eröffnetem SPA Bereich des Naturhotel Forsthofgut gehört haben, mussten wir natürlich unbedingt ein Datum fixieren um uns selbst ein Bild von dem sehr toll angepriesenen waldSPA zu machen und was soll ich euch sagen, wir waren beide vom ersten Moment an Schockverliebt und begeistert, sowohl von der Architektur, dem Interio und dem mehr als zuvorkommenden Personal. Aber gehen wir mal alles der Reihe nach durch.

Naturhotel Forsthofgut
Hütten 2
AT – 5771 Leogang
Telefon: +43 6583 8561

Das Hotel auf Facebook
»Anfrage an das Hotel senden

Vielen vielen herzlichen Dank an das Team des Naturhotel Forsthofgut für die Einladung und die unglaublich entspannte Zeit! Die Meinung die ich hier vertrete ist natürlich zu 100% meine eigene.

Mein Bericht

Naturhotel Forsthofgut Leogang

» Das Zimmer:  Natursuite Lebensquell

Unser Zimmer befand sich im super gemütlichen „Schmuckkastl“ des Naturhotel Forsthofgut. Alles natürlich in klassischem Landhausstil mit einem gewissen Skandi und Charlet Charme. Das Boxspringbett war natürlich ein Traum und bescherte uns wunderbare Träume! Alles in Allem war das Zimmer wahnsinnig groß und bot auch für einen Skiurlaub ausreichend Stauraum. Das Badezimmer hatte dann auch noch eine Badewanne – von dem her war ich natürlich rundum glücklich und zufrieden! Am meisten gefiel mir aber der Duft vom Holz in der Luft! Mmmmh herrlich.

Unser Zimmer war dank der vielen Fenster zu jeder Tageszeit wunderbar lichtdurchflutet und sehr einladend. Auch die sehr schöne große Sonnenterrasse direkt vor dem Bio-Badesee PLUS wundervoller Aussicht auf die Leoganger Steinberge fanden wir fantastisch. Auch das war natürlich ein Grund warum wir gesagt haben, dass wir im Sommer auf jeden Fall nochmal kommen wollen. Dann werden wir für euch natürlich auch das Outdoor Angebot testen und davon berichten.

» Das Essen:  Kulinarik aus der Heimat

Das Essen war natürlich auch ein absoluter Gaumenschmaus. Die leckeren Gerichte waren stets köstlich und super schön angerichtet – richtig kreativ! Das Nachspeisen Buffet war natürlich – nicht nur aufgrund des Schokobrunnens – ein Highlight des gesamten Wochenendes, sondern auch weil ich im Naturhotel Forsthofgut wohl die allerbesten Nougat-Topfenknödel e-v-e-r gegessen habe! Zudem gab es an einem Abend Austern am Buffet! Die waren auch einfach super lecker!

Zum Frühstück: Schon bei der Buchungsbestätigung stand, dass wir das beste Frühstücksbuffet im Salzburger Land inklusive haben, natürlich war ich dementsprechend gespannt. Und ich muss sagen, wir wurden natürlich beide nicht enttäuscht. Manuel ist da eher der herzhaftere und liebt Speck, Wurst und Käse. Welcher seiner Meinung nach alles unglaublich war. Auch der frische Honig direkt aus der Warbe war köstlich! Ich wurde natürlich nicht enttäuscht, was das Obst und Gemüseangebot anging. Jeden Morgen habe ich mir eine große Tasse Karottensaft mit Äpfel und Ingwer gepresst und einen riesigen Teller voll frischer Früchte verdrückt. Auch Joghurt, Brot, Süßspeisen und die zahlreichen Eigerichte waren sehr sehr lecker!

» Der SPA Bereich:  schön, schöner, waldSPA

Der gesamte waldSPA Bereich ist auf jeden Fall einer der allerschönsten SPA-Bereiche die ich je gesehen habe! Ich bin wohl der allergrößte Fan von Sichtbeton in Kombination aus unbehandelten Holz und natürlichen Farbtönen wie schlamm, grau und grün! Auf 3.800 m² kann man sich dort richtig richtig gut erholen. Neben der wunderschönen Saunalandschaft, mit unter anderem einer gigantischen 40 m² großen Außensauna mit direktem Blick auf das hoteleigene Wildgehege, beeindruckte uns zudem auch das 25 Meter lange Sportbecken.

Leider gibt es hier ein kleines Manko, denn auch hier war mir persönlich das Wasser eeeeetwas zu kalt. Im Sommer ist es bestimmt super angenehm und erfrischend aber für den Winter war das Wasser im Sportbecken definitiv zu kalt. Aber das ist wie gesagt meine eigene persönliche Meinung. Es waren immer genügend Hotelgäste im Pool und hatten damit scheinbar kein Problem. Sonst ist das SPA aber auch wirklich auf 5-Sterne-Niveau und lässt absolut keine Wünsche offen.

WASSERWELT
Das waldSPA bietet

1.500 m² Bio-Badesee
Whirlpool wildWASSER
25 m Sportpool bergFRISCHE
Felsendusche waldQUELL
Erlebnisduschen
Kneipp-Gebirgsbach
Kinderbecken im Garten am See

IM FAMILIENSPA-WALDWIRBEL

12 x 5,5 m Innenpool
9 x 5,5 m Aussenpool mit Massagebänken

Teebar mit Nüssen und Trockenfrüchten
Teelounge waldGEFLÜSTER

SAUNAWELT
Das Saunaangebot im Forsthofgut

Rosenquarz Bio-Sauna 60 Grad
Leoganger Fichtensauna 90 Grad
Murmeltier Familiensauna 40 Grad
Biosauna kräuterZEIT 60 Grad
Leoganger stadlSAUNA 90 Grad

Dampfbad waldNEBEL
Bergkristall Dampfbad
Sole-Arnika Dampfbad
Infrarotkabine salzLUFT
Infrarotkabine

Kneipp-Gebirgsbach
Erlebnisduschen
Felsendusche waldQUELL

» Mein Fazit:  Wir kommen vllt. im Sommer schon wieder!

Das Naturhotel Forsthofgut hat uns vollkommen überzeugt und wir haben es wahnsinnig genossen! Noch nie zuvor waren wir in einem heimischen Hotel mit solch einem tollen Service, netten und zuvorkommenden aber dennoch bodenständigen Personal. Die 5-Sterne spürt man hier absolut nicht – und das im positivem Sinne. Man fühlt sich hier wirklich wie zu Hause und wird auch dementsprechend behandelt. Leider hatten wir während unseres Aufenthaltes kein so tolles Wetter. Deshalb konnten wir weder Spazieren gehen noch zum Berg hochfahren.

Achja das hätte ich ja fast vergessen. Während unseres Aufenthaltes haben wir auch eine super nette Hausführung bekommen und ich war total begeistert, als mir die nette Rezeptionistin mitteile, dass der Strom, welcher im Fitnesscenter gewonnen wird, für das Hotel eingesetzt wird! Ich finde das eine wirklich wunderbar tolle Innovation und echt schön, dass sich die Hoteleigentümer hier so tolle Gedanken darüber gemacht habe. Generell finde ich klasse, dass das familiäre, heimelige Konzept welches bereits die Großeltern von Herrn Schmuck sehr schätzten auch im 5-Sterne Hotel weiter praktiziert wird.

Deshalb haben wir beschlossen, im Sommer auf jeden Fall wieder in das Naturhotel Forsthofgut zu reisen und dort ein paar schöne Tage eventuell mit der Familie zu verbringen. Natürlich wollen wir dann auch die Berge erkunden und etwas wandern gehen und den wundervollen Bio-Badesee testen. Alles in allem können wir das Hotel mit bestem Gewissen weiterempfehlen!