Hach jetzt ist er also endlich da – der Hochsommer. Und ich kann mich wirklich glücklich schätzen, denn ich habe nicht nur einen super hübschen Pool im eigenen Garten, sondern auch einen wunderschönen Badeteich und den Neusiedlersee quasi direkt vor der Haustür – ein dreifaches Hoch auf das Leben am Land! Und natürlich verbringen wir jede freie Minute unserer Zeit mit Freunden am Pool oder am Teich bzw. See. Im heutigen Blogbeitrag dreht sich alles um das wichtige Thema – Sonnenbaden und Sonnenschutz, und dies in liebevoller Zusammenarbeit mit einer wirklich grandiosen Sonnenpflege – Lancaster

Sonnenschutz ist wichtig!

An alle Sonnenanbeter da draußen, auch wenn ihr das jetzt nicht hören wollt, aber Sonnenschutz ist wirklich sehr sehr wichtig und darauf sollte man auf gar keinen Fall verzichten, denn die UV-Strahlen der Sonne hinterlassen irreparable Schäden auf der Haut!! Und auch wenn man noch so gerne unter der glühend heißen Sonne bruzelt und sich ganz schnell eine schicke Bräune wünscht sollte Sonnenschutz immer oberste Priorität sein. Sätze wie: „Das ist jetzt nur mal ein paar Tage rot und dann wird das eh schnell braun – das ist bei mir immer so“ sind absoluter Quatsch, man kann auch ohne Sonnenbrand zu einer wunderschönen Bräune kommen.

Ich habe vor einigen Wochen eine wundervolle Strandtasche gefüllt mit tollen Lancaster Produkten zugesendet bekommen und kann euch nach einigen Sonnenbäder nun mein Feedback zu den Produkten geben und möchte im Zuge dessen auch gleich etwas mehr auf das Thema Sonnenschutz eingehen. Vorweg muss ich aber sagen, dass ich auf diesem Gebiet kein Experte oder Arzt bin, ich habe mich nur mit dem Thema auseinandergesetzt und gebe euch hier in diesem Artikel meine gefundenen Informationen weiter. Welche Produkte mit welchem Lichtschutzfaktor ihr dann am Ende zum Sonnenbaden verwendet ist natürlich jedem selbst überlassen.

Die Haut vergisst nicht!

Die Sonne. Der wunderbar warme Ball am Horizont. Die Sonne spendet nicht nur Wärme, Licht und gute Laune sondern gibt auch ultraviolette Strahlung ab (UV-Strahlen). Diese Strahlen sind zwar wichtig für die Bildung von Vitamin D3, welches notwendig ist für die Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und für den Knochenaufbau bzw. den Knochenerhalt. Aber für die Bildung von diesem wertvollen Vitamin reicht es aus, wenn man einige Male pro Woche der Sonne ausgesetzt ist.

Es sind die UV-A Strahlen, die Schäden auf unserer Haut hervorrufen. Die Intensität der UV-Strahlung hängt von verschiedenen Faktoren ab: Tageszeit, Jahreszeit, Bewölkung, geografische Lage und Höhenlage. Wer glaubt, dass Sonnenschutz nur notwendig ist, wenn man direkt in der Sonne badet, irrt sich. UV-Strahlen sind das ganze Jahr über da – nur manchmal stärker, manchmal schwächer. Deshalb ist es wie oben schon erwähnt wichtig, die Haut bereits in jungen Jahren gut zu pflegen! Denn die UV-Strahlung hinterlässt irreparable Schäden auf der Haut und wer ständig ohne Schutz unterwegs ist oder gar regelmäßig die Sonnenbank aufsucht, der sieht dann spätestens mit 40 nicht dem Alter entsprechend, sondern viel älter aus. Vorsorge ist hier das A und O.

Der richtige Lichtschutzfaktor

Eine Frage die sich sicherlich jeder Stellt wenn er vor dem Regal voll Sonnenpflege steht. Welchen Lichtschutzfaktor soll ich nur nehmen? Welcher ist für meine Haut am besten geeignet und bei welchem bin ich gut geschützt und bekomme dennoch eine schöne Bräune? Ich denke, wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, der wählt das Produkt mit Lichtschutzfaktor 50. Dies ist der höchste Sonnenschutz und bestens geeignet für Menschen mit empfindlicher Haut oder für jemanden mit sehr hellem Teint. Natürlich kann man das nie so genau sagen, welcher LSF am besten geeignet ist, da es wie oben beschrieben auf  die Tageszeit, Jahreszeit, Bewölkung, geografische Lage und Höhenlage ankommt.

Wer also einen Urlaub in Ägypten, auf den Malediven oder in Miami plant, sollte auf jeden Fall mindestens (!) eine Flasche mit LSF 50 mit einpacken. Ich werde relativ schnell braun, bekomme so gut wie nie einen Sonnenbrand und bin auch jetzt nicht so der helle Hauttyp. Ich kaufe meistens LSF 30 und eben auch 50 ein. Damit komme nicht nur ich sondern auch Manuel ganz gut aus. Bei meinen Lancaster Produkten habe ich sogar einen LSF 15 dabei. Diesen nutze ich sehr gerne für zu Hause, wenn ich mal im Garten arbeite oder mit dem Fahrrad meine Runde drehe. Welcher Lichtschutzfaktor also am Ende der beste ist, muss man selbst entscheiden.

Mein Favorit – kühlendes Sonnenschutzspray 

Mein absoluter Favorit ist immer noch die Sprühvariante gegenüber einem Sonnenöl. Und das Transparente und kühlende Spray von Lancaster ist hierfür der perfekte Begleiter. Was ich auch ganz praktisch finde ist die Tatsache, dass der Sonnenschutzspray Schweiß-und Wasserresistent und damit bestens für den aktiven Sommernachmittag geeignet ist. Es kann sowohl auf nasser als auch auf trockener Haut aufgetragen werden und hinterlässt keine Spuren nach der Anwendung! Am See spielen wir oft stundenlang Volleyball oder Federball in der Sonne. Da ist es natürlich super praktisch wenn der Sonnenschutzspray auch Schweißresistent ist.

Zum Schweiß-und Wasserresistenten Spray gibt es dann auch noch ein super angenehmes Gesichtsgel – und was soll ich euch sagen. Das Gel fühlt sehr leicht und total angenehm auf der Haut an. Es zieht sofort ein und klebt kein bisschen und hinterlässt auch keine Rückstände auf der Haut.

Im Paket befand sich auch ein ölfreies Milchspray welches super schnell einzieht und auch nicht lästig klebrig ist. Und wusstet ihr, basierend auf den neuesten Forschungsergebnissen ist es Lancaster gelungen einen umfassenden Sonnenschutz zu entwickeln, der über die bestehenden UVA-/UVB- Schutzfilter hinaus auch vor den nachteiligen Einflüssen von Infrarot-Strahlen schützt! Dieses Produkt ist ideal für Haut die schnell zu Sonnenbrand neigt.

Mein Fazit zu den Produkten

Neben den oben genannten Produkten gibt es dann auch noch einen Tan Maximizer (super super super Produkt!) Die beruhigende und reparierende After Sun Feuchtigkeitscreme ist für alle Hauttypen geeignet, ist super in der Anwendung und beruhigt die Haut sofort. Manuel hat das Produkt für mich getestet da er im Genick doch etwas zu viel Sonne abbekommen und oder besser gesagt zu dünn Sonnencreme aufgetragen hat und fand die Lotion super!

Und nun zu meinem Fazit: Der Duft aller Produkte ist neutral gehalten, vielleicht sogar ein wenig süßlich aber auf keinen Fall zu weiblich. Demnach kann die ganze Familie die Produkte verwenden. Die Ergiebigkeit ist natürlich immer Ansichtssache und kommt natürlich darauf an, wie oft man die Produkte benutzt. Ich fand es aber richtig super und bin auch von den 365 Sun-kissed Drops begeistert. Hierfür werden einfach 1-3 Tropfen mit der Tagespflege vermischt. Auch wenn die Produkte doch zur gehobeneren Preisklasse gehören würde ich sie jedem empfehlen! Der Schutz den Lancaster bietet ist einfach Klasse. Alleine schon – wegen der neuen Full Light Technologie.

So und jetzt springe ich wieder in den Pool und genieße die Sonne noch ein wenig! Ich wünsch euch einen wunderschönen Tag und freue mich schon auf eure Kommentare. Erzählt mir doch mal welche Produkte ihr fürs Sonnenbaden verwendet und an alle Lancaster Fans – welches Produkt ist euer Favorit??

** Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Lancaster entstanden. Die Meinung die ich hier in meinem Beitrag vertrete ist natürlich zu 100 Prozent meine Eigene.