Bonjour ihr Lieben! Ich melde mich zurück von meiner Reise aus Frankreich und freue mich euch von der Welthauptstadt des Weins – Bordeaux berichten zu dürfen :-) Wie ihr ja bestimmt auf meinem Instagram Account gesehen habt, war ich zusammen mit meiner Freundin Christina im Auftrag für die französische Tourismuszentrale in der schönen idyllischen Stadt unterwegs. Heute möchte ich euch von unserem tollen Wochenende berichten.

Letzten Freitag sind wir mit der Fluglinie ASL Airlines (welche in der Zeit von 26. Mai bis 04. September zwei Mal pro Woche direkt nach Bordeaux fliegt) von Wien ganz entspannt nach Bordeaux gereist. Endlich konnte ich Christina mal auf eine Reise mitnehmen :-) Zusammen haben wir schon recht oft geshootet und jetzt war es dann auch mal an der Zeit, gemeinsam zu verreisen. Ein Städtetrip war da der perfekte Auftakt! Der Flug dauerte in etwa 2,5 Stunden. Zudem liegt der Flughafen in Bordeaux nicht zu weit außerhalb der Stadt was die Fahrt ins Zentrum nicht elend lang machte. Damit wir gleich mal viel zu sehen bekommen, haben wir uns gedacht wir fahren mit dem Bus :-)

Unser Hotel, das La Maison du Lierre, welches nicht nur super schnuckelig ausgesehen hat (die Bilder sagen ja eh schon alles) sondern auch super Zentral liegt, war natürlich unsere erste Anlaufstelle. Ich kann euch das Hotel wärmstens empfehlen. Das Zimmer war zwar klein aber total nett eingerichtet und sauber. Das Personal super freundlich und der Garten einfach ein Traum!! Das einzige was ihr beachten müsst – das Frühstück ist relativ klein. Wer gerne großzügig bruncht, der ist in dem kleinen Boutique-Hotel dann leider falsch aufgehoben. Da wir aber ohnehin die Stadt und all ihre wunderschönen Cafés erkunden wollten (das solltet ihr auch) war das absolut kein Problem für uns.

Natürlich stand für uns am Samstag eine große Sightseeing Tour am Programm. Nach einer ausführlichen Recherche über die Sehenswürdigkeiten der Stadt war uns beide klar, dass der Place de la Bourse mit seinen Wasserspielen ein toller Ausgangspunkt für unsere Sightseeing-Tour ist. Direkt am Ufer der Garonne liegt der Place de la Bourse. Das riesengroße Gebäude ist ein wahres Kunstwerk und wirkt aufrund des Springbrunnens und der angrenzenden Wasserspiele auf der anderen Straßenseite noch imposanter. Die Verwandlung des 2 cm „tiefen“ Wassers auf den gigantischen Granitplatten verwandeln den Ort auf wirklich zauberhafte Weise in ein Spielgelände für zahlreiche Kinder, ist eine traumhafte Fotokulisse für Verliebte und Blogger *gg* oder eine willkommene Erfrischung bei heißem Wetter.

Vom Place de la Bourse lohnt es sich auf jeden Fall, an den Quais der Garonne entlang zu bummeln. Die Stadt Bordeaux, welche 2007 zum Weltkulturerbe ernannt wurde lockt tatsächlich mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale Saint-André, die mit 127 Metern einer der größten Sakralbauten Frankreichs ist! Und nicht weit vom Place de la Bourse entfernt, befindet sich das Grand Théâtre von Bordeaux, ein unglaubliches Säulengebäude, in dem heute die Opèra National de Bordeaux ihren Sitz hat.

Sightseeing macht aber richtig hungrig, deshalb haben wir anschließend im Café Palo Alto gebruncht. Und was soll ich euch sagen, das Essen war echt mega lecker und die Einrichtung ein Traum! Ich habe sowieso eine schwäche für schöne Cafés! Deshalb haben wir an dem Tag auch gleich noch das Banana Café besucht – das wurde uns auch von der Tourismuszentrale in Bordeaux empfohlen. Die Smoothies und die Erdbeer-Pancakes waren super lecker! Ich habe reichlich Bildmaterial für euch gesammelt und werde über die Cafés noch extra Blogbeiträge schreiben, damit dieser Beitrag hier nicht den Rahmen sprengt :-) Schaut also in den nächsten Tagen immer brav hier am Blog vorbei, dann verpasst ihr die Artikel nicht. So, aber kommen wir nun wieder zurück zu unserer Sightseeing Tour. Wir haben natürlich noch viel mehr als nur die oben genannten Attraktionen gesehen!

Am Nachmittag haben wir uns ein wenig treiben lassen und uns in den Gassen im Viertel St. Michel verlaufen. Hier sind wir dann an der Basilique St Michel vorbeigekommen. Bei unserer Recherche haben wir herausgefunden das am Sonntag immer ein sehr großer Flohmarkt am Platz vor der Basilica stattfindet. Diesen mussten wir natürlich auch besuchen!! Ich habe mir auch wie immer etwas gefunden und konnte bei den alten Büchern und schwarz-weiß Bildern nicht widerstehen und habe mir ein kleines Andenken an Bordeaux gekauft. Von der Basilica aus sind wir dann in Richtung Park – dem Jardin Public – geschlendert. Was soll ich euch sagen, der Park ist einfach wunderschön! Ebenso der angrenzende botanische Garten. Den Park müsst ihr auf jeden Fall besuchen wenn ihr nach Bordeaux kommt. Es war wirklich wunderschön mal kurz in der Wiese zu sitzen und den Kindern im Karussell zuzusehen.

Am Abend haben wir dann noch im Le Tequin zu Abend gegessen. Die Speisekarte hat schon sehr viel hergegeben und nach langem überlegen habe ich mich dann aber für den leckeren Fisch entschieden. Ohgott und das Dessert – das war erst der Knüller! Ebenso wie der Bordeaux Wein. Wer hier herkommt, ist schon fast verpflichtet einen der köstlichen Bordeaux Weine zu probieren! Meine liebe Freundin Christina ist nicht nur eine tolle Fotografin sondern auch eine richtige Weinkennerin! Da hatte ich also die richtige mit im Schlepptau. Ich habe euch hier mal eine kleine Auswahl an sehr sehr guten Weinen aus Bordeaux aufgelistet welche euch Christina dank der langen Erfahrung in ihrem Beruf auf einem Weingut wärmstens empfehlen kann.

Weinempfehlung BORDEAUX

Wir haben euch hier auch ein paar tolle Bordeaux Weine zusammengestellt, welche alle ausgezeichnet sind. Das Etikett des 2014 La Croix de Beaucaillou Weines wurde 2009 von Mick Jaggers Tochter, Jade Jagger, neu designt. Ein Schmuckstück für jeden Weinkeller und natürlich auch ein Genuss!

2014 Petit Gravet Aíne ] [ 2014 Saintayme ] [ 2014 Brown Rouge ] [ 2014 Brown Rouge Magnum ] [ 2014 Nenin ] [ 2014 La Croix de Beaucaillou Cuvée Colbert ] [ 2014 Montlandrie ] [ 2014 Montlandrie Magnum ]

Am Sonntag haben wir wie oben schon kurz erwähnt sehr viel Zeit am Flohmarkt verbracht – es war auch richtig richtig heiß an dem Tag weshalb wir uns dann auch einfach mal an der Garonne mit einem leckeren Eis auf die Parkbank gesetzt haben und die Leute beim vorbeischlendern beobachtet haben. Das könnte ich Stundenlange machen. Tja und sonst haben wir am Sonntag nicht sehr viel gemacht. Wir sind dann wieder zurück zum Hotel und haben hier einfach mal eine andere Route durch die zauberhafte Altstadt genommen um noch mehr schönes von Bordeaux zu sehen. Und wirklich jedes Eck in der Stadt ist schön sauber, bietet eine tolle Architektur und es war auch überall Leben in den Straßen. Man findet wirklich überall süße kleine Cafés die zum verweilen einladen.

Also solltet ihr auf der suche nach einer tollen und abwechslungsreichen Stadt sein – einmal etwas anderes abseits der ausgetretenen Touristenpfade, dann seid ihr in Bordeaux wirklich goldrichtig! Zudem könnt ihr HIER gerade einen Flug für zwei Personen nach Bordeaux gewinnen. Klickt euch einfach mal rein und beantwortet die Frage und vllt. habt ihr ja Glück. Ich war total positiv überrascht von der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten und der schönen Stadt! So und jetzt möchte ich euch noch ein paar weitere Bilder zeigen welche wir während unserer Reise in Bordeaux geschossen haben – ich glaube, die Bilder sprechen auch auf jeden Fall für sich, oder was meint ihr? Gefallen euch die Bilder und wart ihr denn schon mal in Bordeaux?

*nochmals vielen herzlichen Dank an die französische Tourismuszentrale für das tolle Wochenende in Bordeaux.