Eine VPN-Verbindung ist der schnellste und auch der sicherste Weg, um die Zensur im chinesischen Internet zu umgehen. Was ist aber der beste VPN für China? In diesem Beitrag möchte ich mich näher mit dem Thema VPN beschäftigen und euch einerseits erklären was VPN eigentlich ist und was jetzt im Endeffekt wirklich er beste VPN für China ist. Denn wir alle wollen ja während unserer Reise tolle Fotos und Nachrichten verschicken und posten!

Denn wie ihr wisst, sind in China gewisse Webseiten wie zum Beispiel Facebook oder auch Gmail, Instagram oder auch Youtube gesperrt. Um im Urlaub dennoch mit den Freunden und der Familie in Kontakt zu bleiben, könnt ihr euch mittels VPN verbinden. Was das ist und wie das ganze funktioniert und vor allem welches die beste VPN ist und welcher die stabilste Verbindung hat, dass erfährt ihr in diesem Artikel. Bei Fragen zu dem Thema könnt ihr mir natürlich sehr gerne ein Kommentar hinterlassen.

Beste VPN für China

Wie du in China auf Facebook & Co zugreifen kannst

» 1. VPN –  Was genau ist das?

In China muss man ein VPN Tool nutzen, da das Land seit Jahren eine sehr strenge Internetpolitik fährt und Plattformen wie Facebook, Google und vieles mehr gesperrt sind um eigene Webdienste wie WeChat und ähnliches zu promoten. Mit einem VPN Tool geht das ganze aber sehr einfach. VPN steht dabei für Virtuelles Privates Netzwerk und stellt eine sichere und geschützte Verbindung her. Man kann es zum Beispiel nutzen um von Zuhause aus auf Bücher in der Uni zugreifen zu können, oder sich von der Ferne ins eigene Firmennetzwerk einzuloggen und so arbeiten, als sei man vor Ort. Das ganze funktioniert eben auch in China und so baut das Smartphone, oder der Laptop eine direkte Verbindung auf über die sicher mit einem Server irgendwo in der Welt kommuniziert wird. Dies dient als Umleitung.

» 2. Beste VPN für China – Welchen ich auch benutzt habe

Ich habe mir für meine Reise nach China „Express VPN“ heruntergeladen. Diesen Dienst habe ich während der gesamten Reise problemlos nutzen können. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mich für das kostenpflichtige Paket entschieden habe. Um 12 Dollar pro Monat habe ich dann wirklich reibungslos surfen können. Die Verbindung wurde während der gesamten Woche kein einziges Mal unterbrochen oder machte sonst Probleme. Die 12 Dollar waren auf jeden Fall (auch wenn es für eine Woche viel Geld ist) gut investiert und kann ich jedem weiterempfehlen. Abgerechnet wird ganz einfach über PayPal.

» 3. Installation und Anwendung – So einfach funktioniert’s

Die Einrichtung ist kinderleicht. Vor der Reise sollte man sich das App auf das Smartphone runterladen und auch am Laptop, welchen man verwendet muss man den Dienst installieren. Auf der Website von Express VPN bekommt man direkt eine ganz einfache Anleitung. Ich habe die kostenpflichtige Version über den Laptop bestellt und dann den Code welchen ich erhalten habe auch in meinem App am Smartphone eingegeben. So konnte ich ein Monat lang ohne Probleme sorgenfrei im Internet surfen. Wichtig ist hier einfach nur, dass die App schon vor der Abreise installiert wird! Die Anwendung ist dann ebenfalls super einfach. Wenn alles installiert ist, gibt es nur einen Power Button am Bildschirm den ihr mit einem einfachen Klick betätigen müsst. Fertig.

» 4. Kostenloser VPN – Welche Alternativen gibt es?

Natürlich gibt es aber auch viele gratis VPN Dienste. Auch Express VPN kann man kostenlos benutzen. Da ich aber von sehr vielen gehört habe, dass das Internet dann einerseits langsam ist und die Verbindung auch oft abgebrochen wird, habe ich mich von Anfang an für die kostenpflichtige Variante entschieden. Ich wollte den Stress in China einfach vermeiden. Empfohlen wurde mir aber auch die gratis Version von Express VPN, VPN Proxy und SurfEasy VPN.

» 5. Mein Fazit  Hab immer einen Plan B

Wer einen längeren Aufenthalt in China plant der wird vermutlich nicht um einen bezahlten VPN-Tunnel kommen. Damit man aber immer einen Plan B hat sollte man aber auch kostenlose Anbieter installieren (die oben gennanten sind sicherlich sehr gut – falls ihr aber noch andere VPNs empfehlen könnt, nur her mit euren Tipps). Natürlich sind die kostenpflichtigeren VPNs schneller und zuverlässiger dennoch kann es hier zu Ausfällen kommen – auch wenn man dafür bezahlt hat. Deshalb immer einen Plan B haben. So ich hoffe mein Beitrag zum Thema „beste VPN für China“ hat euch etwas geholfen. Ich wünsche euch auf jeden Fall eine tolle Zeit in China :-)