Hey, schön dass du hier bist!

Herzlich Willkommen auf meinem privaten Reiseblog. Hier teile ich mit tausenden Lesern meine Leidenschaft fürs Reisen und für Fotografie. Vielleicht von nun an auch mit dir? Chic Choolee erblickte im Januar 2013 als Mode-Tagebuch das Licht der Welt. Zu diesem Zeitpunkt beinhaltete der Blog noch keinerlei Reise-Content. Erst im Jahr 2015 habe ich mich dazu entschlossen, über meine Abenteuer zu berichten. Seither schreibe ich über alle meine Fernreisen, über Roadtrips, Städtereisen und gelegentlich auch über Mode und Lifestyle bezogene Themen.

“Nur bei Abenteuern gelingt es manchen Leuten, sich selbst zu erkennen – indem sie sich selbst finden.”

Andre Gide

Noch ein bisschen mehr über mich…

Ich bin Julia (26) und wohne im wunderschönen Österreich, genauer gesagt im Burgenland. Meine Begeisterung fürs Reisen und Fotografieren habe ich schon relativ früh entwickelt. Meine erste Kamera habe ich zu meinem 13. Geburtstag geschenkt bekommen. Auch das Lesen von Blogs zählt seit mehr als 10 Jahren zu meinem Hobby. Im Jahr 2013 habe ich dann meinen eigenen persönlichen Blog gegründet und begonnen über mein alltägliches Leben und – vorrangig – über meine täglichen Outfits – zu schreiben. Im Jahr 2015 war es dann an der Zeit für Veränderungen! Ich habe mein altes „Fashionblogger-Dasein“ über Bord geworfen und mich meiner Leidenschaft – dem Reisen – voll und ganz gewidmet.

Nein, ich bin keine Digitale Nomadin, auch wenn ich als Reiseblogger von der ganzen Welt aus arbeiten könnte. Am besten und konzentriertesten arbeite ich dann doch zu Hause an meinem großen Schreibtisch neben meiner schnurrenden Katze. Zudem liebe ich meinen Teilzeitjob, welchen ich neben meinem Blog noch ausübe und möchte meine Kollegen die mitunter auch gute Freunde sind, keinen Tag lang missen.

Mein Leben ist für mich, so wie es gerade läuft, einfach perfekt. Auch wenn sich das jemand schwer vorstellen kann. Aber Arbeiten und intensiv Reisen ist definitiv möglich! Diesen Lebensstil will ich natürlich niemanden aufzwingen, aber ich möchte als Inspirationsquelle für euch da sein und euch von meinen Abenteuern, welche ich abseits meines Büroalltags erlebe, erzählen und euch somit inspirieren.