Wie in meinem anderen Beitrag über Bangkok – welchen du »HIER nachlesen kannst – möchte ich euch nun etwas mehr über die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt Bangkok erzählen. Den Bericht über die Stadt Bangkok und die Sehenswürdigkeiten welche wir besucht haben + meine „das kannst du dir sparen Tipps“ habe ich euch oben verlinkt. Hier soll es nun ausschließlich um die öffentlichen Verkehrsmittel Bangkok gehen.

»BangkokDie besten Transportmittel der Stadt

  • Inlandsflüge

Viele Besucher Thailands bleiben meistens nicht an einem Fleck. Das Land ist so schön, dass man natürlich mehr als nur die Stadt oder eine einzige Insel sehen will. Für Inlandsflüge kann ich euch Thai Airways und Bangkok Airways sehr ans Herz legen. Die Inlandsflüge sind super preiswert und der Service sowohl am Flughafen als auch im Flugzeugs selbst TOP! Bucht die Flüge aber am besten Zeitnah da die Preise dann echt der knüller sind (30 Euro für einen Inlandsflug)!

  • Taxi

Generell solltest du wissen, Bangkok ist eine laute, vollgestopfte Stadt. Es herrscht ständig reger Verkehr, Stau und es gab keinen Tag an dem wir an keinem Hupkonzert lauschen konnten.

WICHTIG: Wenn du ein Taxi nimmst, dann wähle ein Taxi welches oben am Dach „TAXI METER“ stehen hat. Also ein Taxi welches dir keinen Fixpreis andreht sondern nach Taxometer fährt. Die pinken und grün/gelben Taxis haben eigentlich alle ein Taxometer, aber ob der Fahrer es aufdreht liegt an ihm.

Das ganze hört sich aber leichter an als gesagt. Die meisten Taxifahrer wollen dich dann um den Finger wickeln, dich kleinkriegen und dir einen Preis andrehen „weil ja so viel Verkehr ist, oder du so viel Gepäck mithast, das auch noch soooo schwer ist“. Aussteigen bzw. gar nicht erst einsteigen wenn der Fahrer nicht das Taxometer aufdrehen will. Wir haben oft zu diskutieren begonnen uns aber nicht für dumm verkaufen lassen. Lasst euch also nicht ärgern. Bei Festpreisen zahlst du immer drauf (mindestens das Zwei- bis Dreifache).

Taxifahrten sind im Grunde recht billig im Vergleich zum europäischen Taxi. Der Taxipreis setzt sich aus der Grundgebühr (ca. 1 Euro) und dem Preis pro Kilometer zusammen. Im Stau, wird zusätzlich eine Gebühr von 2 Baht pro Minute verrechnet.

»Grundgebühr: 35 Baht
»Bei Stau (weniger als 6 km/h): 2 Baht pro Minute
»Info: Falls du mit dem Taxi über den kostenpflichtigen Expressway musst, so kommen noch weitere Gebühren hinzu. Der Fahrer fragt aber immer nach, ob du auf die Schnellstraße möchtest oder nicht.

Entfernung Preis pro Kilometer
1-10 Kilometer 5,50 Bath pro Kilometer
10-20 6,50 Bath pro Kilometer
20-40 7,50 Bath pro Kilometer
40-60 8 Bath pro Kilometer
60-80 9 Bath pro Kilometer
80+ 10,50 Bath pro Kilometer

taxi-bangkok-thailand

  • U-Bahn & Skytrain  

Um zum Wochenendmarkt zu gelangen, haben wir den Skytrain genommen. Ist im Grunde wie ne U-Bahn, nur fährt sie oben. Das Prozedere des Ticketkaufes ist super einfach. Du kaufst dir beim Automaten oder auch am Schalter eine Karte bis zu der Station die du fahren willst. Also eine Karte die von A bis B gültig ist. Wenn du dann bei der Station einsteigst, passierst du einen Schranken und lässt die Karte durchlaufen, steigst in die U-Bahn und fährst dann bis zur gewünschten Station. Beim aussteigen lässt du die Karte erneut bei einem Schranken durchlaufen. Diese wird dann sofort eingezogen. So gibt’s kaum Schwarzfahrer oder unnötigen Papiermüll! Echt clever! Sollten sich auch mal die Wiener Linien abschauen…

Zudem sind die Bahnen äußerst sauber, gepflegt und klimatisiert. Auch die Stationen sind wirklich total sauber. Ich war richtig überrascht. Ich kann euch also dieses Verkehrsmittel sehr empfehlen. Vor allem für längere Wegstrecken ist es optimal, da man dann nicht wie mit dem Taxi im ewigen Verkehrschaos steckt.

bangkok-skytrain-public-transport

  • Boot

Noch schneller, günstiger und aufregender ist aber die Fahrt mit dem Boot.  Innerhalb der Stadt gibt es kleine Kanäle. Hier fahren zahlreiche Boote – auf denen größtenteils nur Einheimische sitzen. Lasst euch aber nicht abschrecken – viele Touristen wissen von diesen Booten nichts. Die Fahrt ist aber so genial und kostet kein Geld! Ein Ticket für den Kanal (Khlong Saen Saep) kostet 8 Bath (!!) das sind 20 Cent. Die Fahrer rasen durch die Viertel der Einheimischen welche direkt am Kanalufer in heruntergekommenen Blechhütten wohnen. Das zu sehen, neben all den Wolkenkratzern und den luxuriösen Einkaufszentren ist schon sehr spannend. Stau oder sonstiges gibt es hier natürlich nicht. Die kleinen Boote welche im Kanal fahren, steuern auch den Fluss (Chao Phraya) an, hier kannst du dann quasi umsteigen und in ein großes Boot wechseln. Das Ticket für das größere Boot welches wirklich komplett durch die ganze Stadt fährt (dauer ca. 1 Stunde) kostet in eine Richtung 40 Bath also 1 Euro.

reiseblogger-austria-blogger-thailand-urlaub

  • Fähre

Wenn du nicht von einer Insel zur anderen Fliegen möchtest bzw. kannst oder low-budget unterwegs bist, kannst du auch die Fähre nutzen und mit dem Katamaran von einer Insel zur anderen reisen. Es gibt sogar eine Fähre die von Bangkok nach Koh Samui fährt (und natürlich retour). Dauert halt dementsprechend länger (ca. 9-10 Stunden). Wir sind mit der Lomphraya Fähre gefahren. Die haben angeblich auch die größten Katamarane.

WICHTIG: Wenn du leicht Seekrank wirst musst du dich auf diese Art des Verkehrsmittels gut vorbereiten. Nimm dir lieber eine Tüte mit und nimm vor der Fahrt eine Tablette gegen Seekrankheit. Als wir von Koh Tao nach Koh Samui gefahren sind hat am Tag davor ein Monsun gewütet. Die Wellen waren dementsprechend hoch und der Seegang eine Katastrophe. Bei der Überfahrt,  also bei der Ankunft unseres Thailand Urlaubs war es überhaupt nicht schlimm und angenehm!

Die Website vom Fährenunternehmen mit all den Preisen, Zeiten und Routen findest du »HIER.

lomprayah-ferry

Picture via http://www.wildkingdomtours.com/

  • Fahrrad

Natürlich kann man sich auch wie in vielen anderen Großstädten ein Citybike ausleihen und damit herumfahren. Da ich aber nicht so der Adrenalinjunkie bin und nicht von einem wilden Mopedfahrer nieder gefahren werden wollte, bin ich den Rest des Weges, welcher ich nicht mit dem Taxi, Boot oder U-Bahn zurücklegen konnte zu Fuß gegangen. So sieht man auch verdammt viel! Macht einfach mal einen Spaziergang und geht auf gut Glück raus auf die Straße. So findet man immer die besten Plätze!

So, ich hoffe ich habe jetzt auch nichts vergessen. Wenn du dennoch Fragen hast, oder zu einem bestimmten Verkehrsmittel mehr wissen willst, dann hinterlass mir doch einfach ein Kommentar – ich freu mich drauf.

 Wie sieht’s bei dir aus?
  • Hast du den Beitrag für hilfreich empfunden?
  • Kannst du dich jetzt besser auf den Urlaub vorbereiten?
  • Wann bist du demnächst in Thailand?
  • Welches Verkehrsmittel hast du in Bangkok benutzt & als am besten empfunden?
Ich freue mich schon auf eure Kommentare und wünsche euch nen wunderschönen Tag. Bis bald & Happy Travelling.