Der Sommer ist und bleibt einfach meine allerliebste Jahreszeit und wenn es nach mir ginge, könnte es problemlos das ganze Jahr über sonnig und herrlich warm sein. Sobald die Temperaturen über die 20 Grad Marke klettern, steigt auch meine Laune rapide mit an und ich strahle buchstäblich mit der Sonne um die Wette. Nach der Arbeit rein in den Bikini, raus an den See und einfach abschalten, Vitamin D tanken und die Seele baumeln lassen – hachja, ich bin halt einfach ein Sommerkind. Deshalb liebe ich es auch, im Winter der klirrenden Kälte zu entfliehen.

So schön das aber auch ist, in der Sonne zu liegen und sich bräunen zu lassen, sollte man die Kraft der Sonne niemals unterschätzen. Auch die Luftfeuchtigkeit – wie ich gemerkt habe – setzt meiner Haut dann doch etwas mehr als erwartet zu. Wir alle haben nur diese eine Haut und auf diese sollten wir natürlich dementsprechend acht geben (dieser Gedanke ist mir aber auch erst jetzt gekommen, nachdem ich gesehen habe, was zu wenig oder gar keine Pflege „anrichten“ kann).

Seit einigen Jahren habe ich mit sehr trockener, rissiger und empfindlicher Haut zu kämpfen. Immer wieder bekomme ich Ausschlag oder stark gerötete Flecken an den verschiedensten Stellen auf meinem Körper. Viele Besuche beim Dermatologen liegen bereits hinter mir – die Diagnose war aber jedes Mal die selbe: zu viel Stress und zu wenig Pflege für die Haut. Denn egal ob ein Tag in der Stadt, in den Bergen oder am Meer, die Haut braucht immer Pflege! Das habe ich jetzt natürlich gemerkt.

Mittlerweile geht es auch langsam bergauf! Ich habe neben gutem Sonnenschutz auch endlich das perfekte Duschgel und die perfekte Handseife für mein Büro gefunden. Ihr wisst ja, dass ich in einem Krankenhaus arbeite und da ständig mit Händewaschen beschäftigt bin. Ich als alter Keim-Phobiker habe dementsprechend auch schöne Rentnerhände – wie ein Freund das zu sagen pflegt.

Wenn ich morgens also aufstehe, dusche ich mich jetzt immer mit dem neuen Frosch Senses Duschgel. Das 5,5 pH-hautneutrale Duschgel zeichnet sich besonders durch seine sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffe aus. Die sensitive Pflege-Formel kommt nicht nur ohne Farbstoffe aus, sie verzichtet auch bewusst auf EDTA, Parabene, tierische Inhaltsstoffe und Mikroplastik. Das Duschgel ist natürlich super hautverträglich und wurde auch dermatologisch als solches bestätigt und sorgt neben der pflegenden Wirkung auch für ein angenehm zartes Hautgefühl.

Die Frosch Reine Pflege Mandelmilch Cremeseife reinigt und pflegt die Haut bei jedem Händewaschen. Die sanft-pflegende Rezeptur aus besonders milden, feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Inhaltsstoffen schützt deine Haut vor dem Austrocknen und sorgt für ein angenehmes, reines und geschmeidiges Hautgefühl. Viel besser als die normalen parfümierten Seifen oder die ultra scharfen Seifen welche wir auf der Arbeit haben.

Aber zurück zum Duschgel. Ich verwende es jetzt schon seit ca. 3 Monaten und muss sagen, dass meine Haut – selbst nach dem Urlaub – immer noch gepflegt wirkt und sich weich und glatt anfühlt. Natürlich habe das Duschgel auch im Urlaub mitgehabt weil ich genau weiß, dass das viele Sonnenbaden, die hohe Luftfeuchtigkeit und die Rückkehr ins kalte Österreich richtig problematisch werden würde. Ich glaube aber die lange Pflege vor dem Urlaub hat sich schon bezahlt gemacht.

Meine Freundin Julia, welche auch mit Urlaub war, hat das Duschgel ebenfalls getestet da auch sie super empfindliche Haut und mit Neurodermitis zu kämpfen hat. Natürlich war auch sie von dem Produkt begeistert. Was ich an Frosch zusätzlich toll finde ist, dass es sich hierbei um ein ganzheitlich nachhaltiges Produkt handelt welches nicht nur das Beste für den Anwender selbst ist, sondern auch für unsere Umwelt <3