Nach laaaaaanger Zeit bin ich euch mal wieder ein Life Update schuldig. Privates gibt es zwar immer sehr sehr selten auf meinem Blog, aber da es doch einige Neuigkeiten bezüglich des Hauses gibt dachte ich mir ich nutze die etwas „kühleren“ Temperaturen auf meiner Terrasse und schreibe ein paar Zeilen um euch mal wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Es gibt natürlich auch viele Bilder die ich in den letzten Monaten am Bau geschossen habe, welche ich euch hier zeigen will.

Nachdem es schon letztes Jahr im Frühjahr zu einer ganz schönen Verzögerung aufgrund von Bewilligungs-Problemen gekommen ist, mussten wir dann auch im Herbst eher den Winterschlaf antreten als gedacht. Aber – wir hatten von Beginn an nie Stress und haben das Projekt ohne Deadline gestartet. Ich wollte mir selbst nie Druck machen mit einem genauen Einzugstermin. Der viele Regen Anfang des Jahres, und die kalten Temperaturen hielten dann leider bis März/April an, weshalb wir erst seit ein paar Wochen wieder Vollgas auf der Baustelle arbeiten können.

Gestartet haben wir mit den Mauern im Obergeschoss, das Atrium wurde fertig betoniert und zu guter Letzt wurde vor ein paar Tagen die Decke im Obergeschoss aufgelegt. In der Zwischenzeit wurde dann auch um Bewilligung für die Heizung (Wasser-Wasser) angesucht und überraschenderweise schnell beschlossen und abgesegnet, sowie die ersten Elektriker Tätigkeiten besprochen. Bald kommt das Dach und die Fenster und darauf freue ich mich schon sehr! Wie schon in meinem letzten Beitrag erwähnt, wird das Haus in Eigenregie aufgestellt. Mein Dad hat über 30 Jahre am Bau gearbeitet und ist mir die allergrößte Hilfe die ich mir erträumen konnte. Deshalb dauert bei uns alles ein bisschen länger als bei anderen was für mich persönlich aber absolut kein Problem darstellt.

Eine Frage die ich immer wieder gestellt bekomme ist unter anderem, wem denn das Haus gehört und ob wir zusammen bauen oder nicht. Wie ihr ja wisst, war meine Beziehung hier auf meinem Blog eigentlich nie etwas, das großartig thematisiert wurde. Ich teile hier zwar mein Leben mit euch, aber ich habe trotzdem noch ein Privatleben und für mich entschieden, diesen Teil auch privat zu lassen. Deshalb habe ich neben der Beziehung auch die Trennung im letzten Jahr hier nicht zum Thema gemacht und werde dies auch jetzt nicht machen. Aber, mit diesem Statement schaffe ich zumindest die Fragen, ob das Haus mir gehört und, ob ich das Haus alleine baue aus der Welt. Aber alleine bin ich ja wie gesagt nicht. Mein Papa und natürlich auch der Rest meiner Familie und meine Freunde sind mir von Tag eins eine sehr sehr große Hilfe. Und ja, ich habe auch jemanden Kennengelernt. Aber wie oben erwähnt wird auch das nicht zum Thema werden.

Kommen wir aber nun wieder zum wirklich wichtigen Thema – nämlich das Haus. Darum geht es ja in diesem Artikel auch. Ich bin echt froh, dass es jetzt doch sehr problemlos vorangeht und mein Papa so motiviert ist. Eventuell wird es ja doch noch was mit dem Einzug im Herbst/Winter 2020 – mal sehen? Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf alles was noch kommt. Auf meinem Instagram Kanal habe ich übrigens ein paar wichtige Fragen zum Thema Haus beantwortet. In den „Haus“ Highlights könnt ihr alles nochmal nachlesen und auch vom Spatenstich bis zum heutigen Tag alles durchstöbern.

Für die Inneneinrichtung habe ich schon vieles geplant und rausgesucht, bin mir aber nicht sicher ob ich nicht doch auch noch einen Innenarchitekten zu Rate ziehen soll. Habt ihr Erfahrungen damit? Gibt es hier jemanden, der mit einem Innenarchitekten zusammen gearbeitet hat oder jemanden empfehlen kann? Ebenso was Garten bzw. generell den Außenbereich anbelangt. Hier besuche ich zwar fleißig Messen und Proffesionisten und es haben auch schon ein paar Firmen bei mir angeklopft, aber  ich bin mir nicht sicher ob ich mir nicht auch hier Hilfe und Rat von einem Profi holen soll.

Naja und sonst so, sonst gibt es nicht viel Neues. Ich bin aktuell viel unterwegs und habe ganz viele tolle Beiträge hier in der Pipeline welche ich die nächsten Tage nach und nach veröffentlichen werde. Es warten ganz viele Griechenland, Bayern, Südtirol und Tirol Tipps und Reviews auf euch – ich hoffe ihr freut euch darauf. Ansonsten gibt es auch ein paar coole und größere Projekte für 2020 welche aber noch in den Kinderschuhen stecken. Deshalb gibt es hier vorerst noch keine weiteren Infos. Mal sehen was sich davon umsetzten lässt und worüber ich euch bald mehr erzählen kann.

Ich werde euch aber auf jeden Fall wie immer brav auf dem Laufenden halten und euch auf meine Reisen und Abenteuer mitnehmen und kann es kaum erwarten, euch wieder mehr vom Haus zu zeigen. So und jetzt wünsche ich euch noch einen schönen und entspannten Nachmittag. Bis bald