Hallo ihr Lieben! Heute melde ich mich verspätet mit einer Hotel Review bei euch! Könnt ihr euch noch erinnern, als ich vor einem Monat in Saalfelden am Steinernen Meer im Ritzenhof Hotel & Spa zu Gast war? Für diejenigen, die sich nur noch dunkel daran erinnern können, gibt es hier die Auffrischung der idyllischen Rückzugsoase direkt am Ritzensee.

Das zauberhaft in die Natur eingebettete Hotel in Saalfelden Leogang hat 2010 seine Pforten eröffnet und seither bereits einige, sehr beachtliche Auszeichnungen erhalten. Und das merkt man so ziemlich in jedem Bereich. Das Hotel erstrahlt in einem super sauberen, hochwertigen und modernen Design. Allgemein kann man sagen, das das Hotel samt Wellness Bereich nicht riesig ist aber eben genau deshalb sehr einladend ist!

Bei unserer Ankunft wurden wir sofort sehr nett und freundlich mit einem Welcome Drink in Empfang genommen. Diesen haben wir bei warmen Temperaturen im Außenbereich eingenommen. Danach ging es auch schon auf unser wunderschönes großes Zimmer mit spektakulärem Blick auf den Ritzensee und die umliegende Naturkulisse. Ich war mir da schon sicher, auf uns wartet ein zauberhafter Wellnessurlaub zwischen Berg und See!

Ritzenhof****S – Hotel und Spa am See
Ritzenseestraße 33
AT-5760 Saalfelden
Telefon: +43 6582 73806

»Anfrage an das Hotel senden
Das Hotel auf Instagram und auf Facebook

Vielen vielen herzlichen Dank an das gesamte Team des Hotel Ritzenhof für die entspannte und tolle Zeit und natürlich für die wundervolle Unterbringung! Die Meinung die ich hier in meinem Beitrag vertrete ist natürlich zu 100% meine Eigene.

» Die Anlage:  herzlich, authentisch – ein Haus mit Generation

Das Hotel ist in zwei Bereiche unterteilt, was auf der Website sehr gut ersichtlich ist und meiner Meinung nach auch super hilfreich bei der Buchung ist. Auch die Filtermöglichkeiten bei der Zimmersuche auf der Website fand ich persönlich sehr nett. Im Haus am Schloss, dem Ursprung des Hotels, befinden sich die öffentlichen Räumlichkeiten wie Rezeption, Bar oder Restaurant. Die Zimmertypen Klassik, Schlossblick, Dorfblick sowie die Familienzimmer Klassik sind ebenso im Haus am Schloss.

Im Haus am See sind die Zimmertypen Bergblick, Seeblick, die Familienzimmer Bergblick und die Panoramasuiten untergebracht. Wir wurden in der Panoramasuite untergebracht. Dazu aber gleich mehr. Beide Häuser sind natürlich unterirdisch mit einem Verbindungsgang verbunden und sind Treffpunkt aller Hotelgäste, denn zwischen beiden Häusern befindet sich der Spa Bereich sowie der direkte Zugang zur Liegewiese am Ritzensee.

» Das Zimmer: die Panoramasuite mit Seeblick

Wie im oberen Absatz schon beschrieben, hat man bei der Buchung der Zimmer die Wahl, zwischen Zimmer im Haus am See oder Haus am Schloss zu wählen. Wir haben während unserem Aufenthalt in der Panoramasuite mit Seeblick gewohnt. Diese bestand aus einem geräumigen Schlafzimmer, sowie einem Bad mit riesiger Dusche und wunderschöner freistehender Badewanne. Hinzu kam eine große Terrasse, die quasi unser Wohnzimmer war. Im Sommer definitiv super sinnvoll, da man prinzipiell ja lieber draußen sitzt und so das gute Wetter nutzen und sich auf den Liegen sonnen kann.

Die Einrichtung des Zimmers war hervorragend und bietet alles, was man für ein paar Tage zum Entspannen braucht. Neben der freistehenden Badewanne fand ich das romantische und große Himmelbett sehr schön. Nicht zu vergessen der Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Der Zirbenlüfter verleiht dem Zimmer dann noch einen eigenen Charme und verbreitet sofort Wohlfühlstimmung. Einen weiteren Pluspunkt gibt es für das separate WC, den geräumigen Kleiderschrank mit ausreichend Kleiderhaken sowie die Kaffeemaschine mit kostenfreien Kaffeepads.

» Das Essen: die Ritzenhof Alpine Cuisine

Bei der neuen Alpine Cuisine setzt man im Ritzenhof vor allem auf saisonale und regionale Produkte, was man natürlich bei jeder Mahlzeit schmeckt! Ich fand auch die kreativ interpretierten Traditionsrezepte sehr harmonisch und lecker. Hier wird einem wirklich kulinarischer Hochgenuss geboten und zwar auf allen Ebenen. Denn hier zählt nicht nur der gute Geschmack, sondern auch die Gesundheit und der Biorhythmus stehen im Vordergrund.

Den Tag beginnt man im Ritzenhof Hotel mit einem ausgewogenen Frühstück vom Buffet. Warmes und frisches Ofengebäck, sowie verschiedene Müsliarten gibt es zur Auswahl. Milch, Ei, Joghurt, Wurst und Käse, sowie Obst, Gemüse, Aufstriche und verschiedene Säfte gibt es natürlich ebenso. Einem energie- und vitaminreichen Frühstück steht also nichts im Wege. Zusätzlich zum Buffet kann man auch einige tolle Gerichte wie French Toast, Pancackes, Weißwurst usw. von der Karte bestellen. Am Nachmittag erwartet einen ein kleines, aber feines Buffet im Barbereich. Hier gibt es neben hausgemachten Mehlspeisen und Kuchen auch Suppen, Salate mit frischem Gebäck und Obst.

Jeden Abend wartet dann ein herrliches 5-Gänge-Menü auf den Gast. Schon nach dem ersten Abendessen im Restaurant war ich nicht nur positiv überrascht, sondern auch begeistert. Und das kann ich auch mit gutem Gewissen hier schreiben, denn durch die vielen Reisen durfte ich bereits viel kennenlernen – auch kulinarisch. Natürlich bin ich kein Experte und ich möchte mich auch nicht als Feinschmecker bezeichnen, aber ich erkenne die Qualität mittlerweile erstaunlich gut, oder eben auch nicht. Auch in den darauffolgenden Tagen unseres Aufenthalts wurden wir im Hotelrestaurant nicht enttäuscht.

Was ich, abseits der Speisen und dem hervorragend schönem Ambiente noch toll fand, war die persönliche Begrüßung der Hotelchefin persönlich. Frau Riedlsperger machte einen Rundgang durchs Restaurant und hat mit allen Gästen des Hauses für einen kurzen Moment das Gespräch gesucht und sich nach dem Wohlbefinden der Gäste erkundigt. Und genau das finde ich in großen Hotels oftmals sehr schade. Dieser persönliche Bezug zu den Gastgebern des Hauses fehlt dann oftmals. Hier gibt es ein sehr großes Lob für diese nette Aufmerksamkeit.

Natürlich darf man auch das restliche Personal nicht vergessen. Das Servicepersonal im Restaurant war jeden Tag sehr freundlich, aufmerksam und zuvorkommend. Hier wird einem wirklich jeder Wunsch von den Lippen abgelesen. Rückblickend kann ich auch sagen, dass das Essen (und natürlich die ausgezeichnet gute Lage, sowie der Spa Bereich) unser persönliches Highlight des Urlaubs war. Die Vielfalt und die hervorragend gute Qualität der Speisen haben uns sehr überzeugt!

» Wellness & Spa am See:  Alpine Wellness am See zu jeder Jahreszeit

Im Hotel Ritzenhof wartet ein ganzheitliches Spa Konzept auf seine Gäste, welches auf Kraft der heimischen Natur, traditionellem alpinen Heilwissens und den neuesten Erkenntnissen im Bereich der Gesundheitsbildung basiert.

Ich bin zwar ein sehr großer Fan von einer wunderschönen Saunalandschaft, nutze eine Sauna dann aber lieber im Privatbereich und genieße – wenn es keinen privaten Saunabereich gibt – nur die Ruhelandschaften. Im Hotel Ritzenhof gab es aber eine Textilsauna direkt neben den Liegen am Poolbereich und wie könnte es auch anders sein, die Sauna war fast immer leer. So konnte ich diese fast das ganze Wochenende für mich alleine nutzen! Yay!

Neben der großzügigen Saunalandschaft wartet neben beheiztem Indoor Pool aber auch ein großer Wellnessbereich für individuelle Behandlungen wie Kosmetik, Peelings oder Massagen. Aber auch die körperlichen und mentalen Stärkungen kommen im Hotel Ritzenhof nicht zu kurz. Neben Aquagymnastik, Yoga am See, Stand-up-paddeln und Peelings im Dampfbad gibt es für die Experimentierfreudigen auch Geführte Traum- und Fantasiereisen. Hier ist für Jedermann was dabei!

Die vier verschiedenen Behandlungstypen könnt ihr HIER genauer unter die Lupe nehmen und natürlich auch schon online buchen. Achja und neben den buchbaren Wellnessbehandlungen wartet auch jeden Tag ein tolles Angebot am Wochen-Wellness-Plan auf die Gäste. Je nach Vorliebe können die Gäste aus dem Vital- und Aktivplan wählen. So kann man auch nach der Anreise entscheiden, ob der Urlaub eher aktiv oder passiv wird.

» Ritzenhof im Winter: Skifahren, Langlaufen, Eislaufen und vieles Mehr

Wie ihr ja wisst, bin ich keine große Wintersportliebhaberin. Aber ich möchte euch dennoch ein paar ganz tolle Merkmale aufzeigen, welche auf jeden Fall für sich sprechen und auch für mich interessant machen. Ich muss gestehen, ich bin vor allem kein großer Fan von Après-Ski und wohl deshalb eher ungern in den typischen Ski Regionen zur Hochsaison. Auch wenn ich Ski fahren oder Snowboarden auf jeden Fall wieder öfters probieren will.

Und genau das ist es, was das Hotel Ritzenhof zum Ski fahren so interessant macht. Hier ist man auf jeden Fall abseits des Wahnsinns und der Après-Ski Kultur und eher im verzauberten Winter Wonderland direkt am See. Hier beginnt direkt vor dem Hotel die Langlauf Loipe und auch Pferdekutschenfahrten kann man hier vornehmen.

Aber – auch der leidenschaftliche Skifahrer wird hier nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil. Das Hotel liegt perfekt inmitten von zwei namhaften und großen Skigebieten. Und keine Sorge, der hoteleigene Shuttlebus bringt jeden Gast in wenigen Minuten zum Einstieg nach Leogang in den Skicircus Saalbach sowie nach Maria Alm ins Ski Amadé! Selbstverständlich kostenfrei und inklusive. Und das Beste – Nach dem Carven im frischen Pulverschnee steht Entspannung im Spa- und Wellnessbereich des Hotels am Programm.