Halli Hallo ihr Lieben! Wie angekündigt habe ich noch ganz schön viel Mauritius-Material für euch parat und heute möchte ich euch haufenweise Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Mauritius empfehlen. Wie der Titel schon verrät, könnt ihr auf Mauritius echt einiges erleben und es wäre viel zu schade, wenn ihr während eurer Reise nur den Hotelstrand zu sehen bekommt. Hier in diesem Beitrag werde ich versuchen euch einen Teil der genannten Aktivitäten  schmackhaft zu machen. Leider, leider hatte ich auch zu wenig Zeit auf Mauritius um alle der genannten Dinge zu erleben. Aber – wie in meinem letzten Beitrag schon angekündigt, werde ich sicherlich wiederkommen! Mal sehen ob ich die Liste dann noch ergänzen kann :-)

Was du auf Mauritius so alles erleben kannst

E-Bike Tour auf der Insel

Wie in meinem letzen Post schon angemerkt, hatten wir während unserer 1-wöchigen Entdeckerreise auch eine E-Bike Tour am Plan. Zusammen mit Explore Nou Zil sind wir etwa 3 Stunden durch die Gegend geradelt. Es war so schön im leichten Fahrtwind all die Eindrücke aufzusaugen. Viel toller als mit dem Bus oder Taxi durch die Gegend zu fahren. Dank E-Bike kommt man auch beim bergauf Radeln nicht aus der Puste und kann schön in der Gegend herumschauen.

Wir haben während unserer Fahrt entlang der Küste einen Tempel besucht, an einer Austernfarm und bei ein paar Riesenschildkröten halt gemacht und wurden nebenbei auch noch mittendrin sehr nett bei einer Dame zu Hause auf der Terrasse verköstigt. Apropos Verköstigung – Explore Nou Zil hat uns nicht nur mit den Bikes ausgestattet sondern auch mit Snacks und Getränken sowie einer Wasserflasche für unterwegs.

Wassersport – Surfen, SUP und Mehr

Mauritius ist die ideale Destination für Wassersport Fans. Egal ob Surfen, Stand Up Paddel, Kitesurfen oder Kayak fahren. Auf Mauritius hast du so viele Möglichkeiten und gerade die Bucht von Tamarin, genau gegenüber des Veranda Tamarin Hotel & Spa, ist der ideale Ausgangspunkt für dich als Wassersportbegeisterter/begeisterte. Neben dem Hotel gibt es auch ein Bootshaus in dem man sich alle Utensilien ausleihen kann. Ich habe mich zum ersten Mal in meinem Leben auf ein SUP Board gestellt und mich natürlich angestellt wie der erste Mensch – gar nicht mal so leicht. Das selbe gilt fürs Surfen. Aber ich möchte beides auf jeden Fall noch einmal testen weil es verdammt viel Spaß gemacht hat.

Sundowner am Strand

Ich glaube ich habe noch nie so viele wunderschöne Sonnenuntergänge in kürzester Zeit bestaunen dürfen! Jeden Abend habe ich mich auf den Moment gefreut und ein anderes farbenfrohes Spektakel am Himmel erlebt. Die Sonnenuntergänge auf Mauritius sind auf jeden Fall ein absolutes Highlight, das ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Wir haben am ersten Abend ein kleines „Picknick“ am Strand veranstaltet. Mit Fingerfood aus dem Hotel, leckerem Bier, Rum und Lagerfeuer haben wir der Sonne beim Untergehen zugesehen! Wäre aber auch nur mit einer Cola in der Hand im Sand p-e-r-f-e-k-t gewesen.

Rum Testing

Wer auf Mauritius Urlaub macht und Alkohol trinkt sollte auf jeden Fall den heimischen Rum probieren. Ich selbst bin eigentlich gar kein Fan von Rum und habe bei der ersten Runde quasi nur anstandshalber mitgemacht, aber ich muss sagen, der Rum schmeckt wirklich sehr sehr gut und ist nicht so typisch scharf wie unser Rum. Der Chilli Rum, den wir probiert haben, brennt wie Feuer. Aber gut, es ist halt Chili Rum. Wir hatten am Strand unser Rum Testing und es war toll. Natürlich könnt ihr das auch in einer Destillerie machen. Nur nicht vergessen – don’t drink and drive.

Candle Light Dinner am Strand

Mauritius ist eine sagenhaft romantische Insel. Wir haben so viele Päärchen gesehen, die geheiratet haben oder ihren Jahrestag feierten. Fast jeden Abend hat man den eifrigen Hotel Mitarbeiter zusehen können, wie sie einen separaten Tisch mitten am Strand eingedeckt haben. Wer einen romantischen Urlaub plant, sollte sich so ein Erlebnis auf keinen Fall entgehen lassen. Wie ihr oben sehen könnt, sind die Sonnenuntergänge wirklich der Wahnsinn. Wir hatten an zwei Abenden ein BBQ Dinner am Strand und es war wirklich unfassbar schön.

Siebenfarbige Erde

Die Siebenfarbige Erde ist ein Naturphänomen in der Nähe der Ortschaft Chamarel im Südwesten der Insel. Leider hatten wir es während unseres Aufenthaltes nicht geschafft, die begehrte Touristenattraktion zu besuchen. Für meinen nächsten Aufenthalt werde ich sie aber auf jeden Fall auf die Liste packen. Die Bilder im Internet, die man zu der Sehenswürdigkeit findet, sehen toll aus und dürften einen Besuch alle mal wert sein!

Wasserfall Tour

Auf Mauritius gibt es ein paar wirklich wunderschöne Wasserfälle! Wer einen längeren Aufenthalt auf der Insel plant, kann sich sicher ein paar der Naturwunder ansehen. Ich wäre zu gerne zu ein paar Wasserfällen gefahren, werde mir dies aber auch für die nächste Mauritius Reise auf meine To-Do Liste packen. Falls ihr schon ein paar Wasserfälle auf Mauritius gesehen habt, würde ich mich natürlich über eure Tipps und Empfehlungen in den Kommentaren sehr freuen.

Helikopterflug um die Insel

Ein ganz großer Traum von mir ist es mal mit einem Helikopter zu fliegen. Leider hat es sich bis dato noch auf keiner meiner Reisen ergeben. Eine Heli-Tour über Mauritius wäre aber sicher eine tolle Erfahrung gewesen, vor allem wenn die Tür auch noch offen steht und man vom Helikopter aus Fotos nach unten machen kann! Das stelle ich mir einfach gigantisch vor. Die Bilder auf Google sind auf jeden Fall alle wunderschön!

Einen Kochkurs besuchen

Oh ich liebe es in die Kulinarik ferner Länder einzutauchen und habe mich wahnsinnig gefreut, als ich im Programm den Kochkurs entdeckt habe. Viele Hotels bieten solche Kurse an – so auch das Veranda Point aux Biches und das solltet ihr euch wirklich nicht entgehen lassen. Es war toll, zusammen mit dem Chefkoch ein leckeres Curry zu kreieren und die Gewürze des Landes kennen zulernen. Natürlich haben wir unser selbst Gekochtes dann auch vorgesetzt bekommen und ich kann euch sagen, es hat fantastisch geschmeckt und natürlich auch sehr viel Spaß gemacht.

Schnorcheln im Riff

Mauritius hat eine unfassbar schöne Unterwasserlandschaft und ist hervorragend zum Schnorcheln geeignet. Wenn das Wetter passt und kein Wind bzw. kein Wellengang vorhanden ist, solltet ihr auf jeden Fall raus ins Riff fahren und euch die faszinierende Unterwasserwelt ansehen. Der Blue Bay Marine Park ist einer der besten Plätze zum Schnorcheln und der beliebteste Schnorchelplatz der Insel. Weitere tolle Schnorchelspots sind: Trou aux Biches, Pereybere, Mahebourg, Flic-en-Flac oder Ile aux Cerfs.

Tauchen auf Mauritius

Wem schnorcheln zu langweilig ist, der kann auf Mauritius auch den Tauchschein machen. Oder wer den bereits hat, eine der vielen tollen Tauchschulen für einen Tauchgang besuchen. Ich habe (leider noch) keinen Tauchschein und kann euch deshalb weder eine Tauchschule noch ein paar coole Tauchspots empfehlen. Auf Google gibt es aber zahlreiche sehr gute Artikel mit vielen Tipps und Hinweisen.

Einen Katamaran Ausflug

Schnorcheln kann man übrigens auch wunderbar mit einem Tagesausflug auf dem Katamaran kombinieren! Wir hatten einen wundervollen Tag mit spitzen Wetter auf „hoher See“. Zuerst haben wir in den Mangroven einen Stop eingelegt und konnten dort ein paar Runden schwimmen (und natürlich vom Boot aus ins Meer hüpfen), haben auf dem Boot ein BBQ Lunch veranstaltet und sind anschließend noch zu einer traumhaften, unbewohnten Insel gefahren und konnten dort  noch ein paar Stunden verweilen. Hier solltet ihr auf jeden Fall eure Schnorchelausrüstung mitnehmen! Und – ganz wichtig – LSF 50! Wir sind direkt vom Veranda Paul et Virginie Hotel & Spa mit dem Veranda Katamaran gestartet.

Mit Delfinen schwimmen

Wenn wir schon beim Thema Wasser sind – ein weiteres, wirklich ganz tolles Erlebnis, das ich während der Reise hatte, war definitiv das Delfinschwimmen. Es war einfach unglaublich mit dem Boot raus aufs offene Meer zu fahren und dann ins tiefe und dunkle Wasser zu springen, um dann die Delfine zu sehen. Ich war wirklich sprachlos und kann es euch wirklich ans Herz legen. Wir sind mit dem Boot rausgefahren und die Delfine sind nicht weggeschwommen! Ganz im Gegenteil, sie haben um das Boot herum getanzt. Als ich dann die Delfine singen gehört habe war ich so aus dem Häuschen, dass ich fast geheult hätte. Diesen Ausflug haben wir auch gleich direkt bei unserem Hotel dem Veranda Tamarin gebucht.

Riesenschildkröten in La Vanille Réserve des Mascareignes

Auf Mauritius gibt es ein paar ganz schön große und faszinierende, aber vor allem sehr sehr alte Schildkröten! Im La Vanille Réserve des Mascareignes kann man diese Schildkröten zum Beispiel besichtigen und auch füttern. Wir haben – wie ganz oben im ersten Punkt schon erwähnt – unsere Schildkröten auf einer Austernfarm gesehen. Ins Gehege darf man dort allerdings nicht, und die Tiere auch nicht streicheln. Aber immerhin haben wir sie bei der Fütterung gesehen. Finde ich persönlich auch viel besser. Man hört komische Geschichten, dass sich Touristen auf die Riesenschildkröten drauf setzten für ein Foto… da sehe ich sie mir lieber aus der Ferne an. Auch das war ein absolutes Highlight der Reise! Ich war fasziniert von den Geschöpfen.

Zum Le Morne hoch wandern

Leider hatten wir nicht genügend Zeit für eine Wanderung hoch zum Le Morne, aber die Aussicht und vor allem der Weg nach oben soll (natürlich anstrengend),  aber auch absolut beeindruckend sein. Wer also sportlich sehr aktiv ist und gerne die Insel von oben sehen mag, aber das Geld für den Helikopterflug nicht ausgeben möchte, sollte den Berg Le Morne besteigen. Der Wanderweg ist 3,5 Kilometer lang und man braucht in etwa 2,5 bis 3 Stunden. Es wird empfohlen schon gegen 6 Uhr morgens los zu wandern da es in den frühen Morgenstunden noch nicht so heiß ist.

Black River Gorges National Park

Der Black River George Nationalpark erstreckt sich im südwestlichen Teil der Insel mit einer Fläche von sagenhaften 6754 ha, was etwa 3,5 Prozent der gesamten Landesfläche Mauritius entspricht. Im Black River George Nationalpark erwartet euch eine vielfältige Flora und Fauna. Die Bilder im Netz und in den Prospekten sahen alle super einladend aus. Leider konnten wir auch das in der kurzen Zeit nicht einplanen. Aber für die nächste Reise steht es auf jeden Fall auf der Liste!

Pamplemousses Botanical Garden

Der Pamplemousses Botanical Garden ist eine sehr bekannte und berühmte Sehenswürdigkeit. Es erwartet euch ein faszinierendes Blütenmeer. Der Botanical Garden ist übrigens der älteste Botanische Garten in der südlichen Hemisphäre und zählt zu den schönsten Gärten der ganzen Welt. Riesige Wasserlilien, Leberwurstbäume und Palmen. im Botanischen Garten von Mauritius gibt es so einiges zu entdecken. Ein Besuch empfiehlt sich allemal und als Zusatztipp: Am Nordeingang des Gartens tummeln sich gerne viele Riesenschildkröten!

Hochseefischen

Während unserer Zeit auf der Insel haben wir probiert nur mit Schnur und Haken zu angeln. Also die ganz traditionelle Fishing Experience. Leider hatten wir alle kein Glück und waren sehr schnell deprimiert. Mein Papa (der ist begeisterter Angler) würde schon meinen, ich wäre zu ungeduldig. Vielleicht sieht das beim Hochseefischen ja anders aus. Das hätte ich auch sehr gerne probiert. Neben den zahlreichen Fischarten, die in anderen Gebieten nicht wirklich vorhanden sind, hat man auf Mauritius eine echte Vielfalt von Fischen. Bonito und Dorado, oder Blue or Black Marlin, Sailfish, Wahoo, Yellow fin Tuna, Giant Trevally, Dogtooth Tuna, Bonito, Dolphin fish, Sharks und viele mehr kann man auf Mauritius fangen.

Food Tour in der Hauptstadt

In der Hauptstadt Port Louis haben wir zusammen mit den Taste Buddies eine fabelhafte Food Tour gemacht. Uns wurde nicht nur das tolle und typisch mauritische Essen serviert und ein paar richtig tolle hidden Gems der Stadt gezeigt, sondern auch ein wenig historisches über die Insel erzählt. Insgesamt dauerte die Tour rund 3 Stunden und wir haben 7 verschiedene Speisen serviert bekommen. Ich persönlich fand die Tour super interessant, hätte mir aber mehr Food und etwas weniger historisches erwartet und gewünscht. Aber im Endeffekt waren 7 verschiedene Produkte auch recht viel. Die Portionen sind wirklich großzügig!

Central Market in Port Louis

Auf dem täglich geöffneten Markt in der Nähe des Hafens findet man alles was das Herz begehrt. Gemüse, Obst, Gewürze, Fleisch und vieles Mehr bekommt man hier an zahlreichen Ständen angeboten. Wer in der Hauptstadt ist, sollte auf jeden Fall vorbeischauen und durch die Markthallen schlendern. Ich habe noch nie so schön präsentiertes Gemüse und Obst gesehen und vor allem habe ich auf diesem Markt die hübschesten Zitronen gesehen! Natürlich ist die Ware super frisch. Jedoch sind gewisse Produkte (wie zum Beispiel Gewürze) sehr viel teurer als im Supermarkt. Die Qualität soll aber deutlich besser sein.

Noch mehr Aktivitäten für deinen Mauritius Urlaub

  • Teeproduktion und Teeanbau
  • Stadtrundgang in Flic en Flac
  • China Town of Mauritius
  • Night Out in Grand Bay
  • Fort Adelaide
  • Tempel, Kirchen und Moscheen in Port Louis
  • Ganga Talao / Grand Bassin
  • ….

PIN FOR LATER