Halli Hallo ihr Lieben und schönen Sonntag! Nachdem ich jetzt auch wieder auf meinem anderen “offiziellen” Instagram Account @chicchoolee online und aktiv bin, dachte ich mir, ich muss auch am Blog mal wieder etwas zum Thema Reisen veröffentlichen. Was könnte es auch anders sein als meine Gedanken zum Thema Reise nach Corona.

All jene, die gerne reisen, fragen sich aktuell „Werde ich bald wieder reisen könne?“ „Kann ich diesen Sommer schon wieder ans Meer?“ „Wird das Reisen je wieder so sein wie es einmal war?“ Ja, ich gehöre auch zu denen, die sich das fragen und zurecht, denn eine klare Antwort kann einem wirklich niemand geben. Zumindest nicht zum aktuellen Zeitpunkt. Die Situation ist einfach wie sie ist. Schwer ab- oder einzuschätzen. Wir leben in einer Pandemie.

Was ich machen werde fragt ihr euch jetzt? Erstmal aufs Beste hoffen und weiterhin positiv denken. Ich werde natürlich – ohne eine prognostische Genauigkeit – mein Jahr ein wenig vorausplanen so wie ich es immer mache. Ob es dann auch wirklich in die Tat umgesetzt werden kann, wird sich zeigen. Eines sei aber gesagt, das Reisen wird sich verändern.

Reisen nach Corona

Reisen nach Corona – Wie wird das aussehen?

Entscheidungen und Prioritäten setzten

Wie sagt man so schön? Eine Krise ist auch gleichzeitig eine neue Chance. Man lernt aus ihr und kann gestärkt aus ihr herausgehen. Dem kann ich wirklich nur zustimmen. Es hat die letzten Monate so unheimlich gut getan, einfach mal den Kopf frei zu bekommen. Mich wirklich nur auf ein einziges Projekt zu konzentrieren  – unseren Hausbau. Ich bin ganz ehrlich, es ist schon machbar Beruf, Blog, Reisen, Hausbau, Beziehung und Freunde unter einem Hut zu bringen. Aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es 1.) leicht ist und 2.) ich den Lockdown komplett scheiße fand.

Für uns war es perfekt! Ich hatte nur eines vor Augen und das war das Haus. Keine Reisen, keine Projekte, keine zusätzlichen Meetings und auch keine privaten Verpflichtungen. Ich musste mich einmal im Leben nicht schlecht fühlen, wenn ich meinen Freunden abgesagt habe, weil ich gerade keine Zeit hatte.

Wir haben gewusst, dass dies nun unsere Chance ist alles an Zeit, Geld und Nerven in das Haus reinzustecken und es so gut es geht in wenigen Monaten fertig zu stellen. Bevor ich hier jetzt ewig weit ausschweife nur kurz – das haben wir geschafft. Wir haben es hinbekommen und haben jetzt wieder die Möglichkeit, uns um Dinge wie den Blog zu kümmern.

Das Reisen wird sich verändern

Was das Reisen betrifft bin ich mir sicher, dass es hier grundsätzlich zu einer großen Veränderung kommen wird. Das Bedürfnis nach Sicherheit – nicht nur was Unruhen, Gewalt oder Terror betrifft – sondern auch hinsichtlich der Gesundheit ist ein wichtig gewordenes Thema. Wir werden sicherlich mit vielen Einschränkungen, Regeln, Verboten und Richtlinien rechnen müssen. Wie diese aussehen werden, kann man aktuell nur vermuten. Ich persönlich glaube auch, dass die Impfung beim Reisen eine sehr große Rolle spielen wird.

Aber eine Veränderung ist nicht zwingend etwas schlechtes. Ich bin mir sicher, dass die ersten Reisen nach Corona für viele von uns sehr besonders werden. Nach monatelanger Isolation darf man endlich wieder in ein Flugzeug steigen oder die Grenze überqueren und sich auf einen Tapetenwechsel freuen. Andere Menschen, andere Kulturen, anderes Essen, anders Klima. Wir werden es auf jeden Fall viel mehr zu schätzen wissen und sicherlich auch bewusster Reisen.

Ich bin überzeugt davon, dass es – egal ob Heimaturlaub oder Fernreise – ein schönes Erlebnis wird und wir eine Reise nicht mehr als Selbstverständlich ansehen werden. Denn sind wir mal ehrlich. Nicht nur die Menschheit verdient es geschützt zu werden, sondern auch unser Planet. Wir sollen deshalb auch alle – natürlich schließe ich mich hier auch nicht aus – darüber nachdenken wo wir Urlaub machen, ob es sich lohnt für eine kurze Zeit um den halben Globus zu reisen, usw.

Wie gesagt, so eine Krise ist immer auch eine Chance und vielleicht in dieser Hinsicht auch ein Denkanstoß für uns alle. Einfach mal nachhaltiger, bewusster und verantwortungsvoller zu Entscheiden und zu Handeln. Ich bin gespannt wie es wird und hoffe natürlich, dass ich euch bald wieder von meinen Abenteuern berichten kann. Bis dahin wird es auf Instagram sicherlich vermehrt Rückblicke geben und hier auch teilweise Hausbau Content. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung zu dem Thema schreibt und hoffe natürlich, dass es euch allen gut geht! Bis bald & stay safe!

Reisen nach Corona

Reisen nach Corona

Reisen nach Corona