Alle Infos zur Elektroinstallation beim Hausbau

von Julia – in Hausbau, Haustechnik
2021-11-23T08:46:48+01:0023. November 2021|Hausbau, Haustechnik| 0

Es ist wieder an der Zeit für einen neuen Beitrag in der Haus Kategorie! Heute erzählen wir euch alles Wissenswerte zur Elektroinstallation beim Hausbau. Von Anfang an war uns klar, dass wir eine klare Linie verfolgen wollen und alle Komponenten von dem gleichen Hersteller, der gleichen Serie und natürlich auch in der gleichen Farbe sein sollten. Dafür mussten wir nicht lange suchen. Für uns war schnell klar, dass Gira die richtige Wahl ist – nicht nur optisch, sondern auch in punkto Haptik  und Funktionalität.

Elektroinstallation von Gira

Wir haben Steckdosen, Lichtschalter,  Bewegungsmelder, Jalousieschalter und eine Gegensprechanlage aus der Gira E2 Designlinie bei uns im Haus verbaut. Dazu möchten wir auf diesem Weg gerne unsere Erfahrungen mit euch teilen. Auch nach über einem Jahr ist das Thema Elektroinstallation beim Hausbau immer noch sehr beliebt bei unserer Sonntags-Fragerunde auf Instagram

Als der Rohbau schon im vollen Gange war, wurde es Zeit, sich Gedanken um die Elektroplanung zu machen. Dazu zählt nicht nur die Frage, wo Lichtschalter, Steckdosen oder Jalousieschalter hingehören. Zusätzlich mussten wir überlegen, von welchem Hersteller sie kommen, welche Farbe sie haben, und ob Schalter einzeln oder lieber doch in Zweifach- oder Dreifachrahmen an die Wand montiert werden sollen. Eine sehr komplexe Angelegenheit, die uns so einige schlaflose Nächte bereitet hat.

Glücklicherweise wussten wir schnell, dass es die Schalter und Steckdosen der Designlinie Gira E2 werden sollen. An der Schalterserie hat uns einfach alles sofort gefallen: Farbe, Abstände von Rahmen zu Schalter, Haptik und Proportionen. Deshalb konnten wir uns dann auf den komplizierteren Teil konzentrieren.

.

Elektroinstallation Hausbau Lichtschalter

Gira Schalterprogramm E2

Modern, kantig, zeitlos. Das sind Adjektive, die sowohl unseren Stil als auch die Gira E2 Designlinie  auf den Punkt bringen. Der Vorteil an der E2 Linie ist, dass sich jeder Schalter mit jedem Rahmen kombinieren lässt. Eurer Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt. Da wir alles in Schwarz matt halten wollten, war uns die breite Auswahl nicht so wichtig – aber sollte etwas kaputtgehen, können wir ganz easy einzelne Schalter oder Rahmen austauschen.

Elektroinstallation Hausbau Lichtschalter
Elektroinstallation Hausbau Steckdose

Lichtschalter und Steckdosen

Natürlich gibt es auch Rahmen in Mehrfachausführung. Ob ihr lieber drei einzelne Schalter möchtet oder alle in einem Dreifachrahmen unterbringt, könnt ihr individuell entscheiden. Bei mehreren Schaltern oder Steckdosen nebeneinander haben wir immer die Rahmenvariante gewählt. Es spielt auch keine Rolle, was ihr miteinander kombinieren wollt. Lichtschalter neben zwei Rollo-Schaltern? Kein Problem. Im Büro zwei Netzwerkdosen zwischen zwei Steckdosen? Genauso möglich. Wir konnten direkt losplanen und wussten, dass Gira auf jeden Fall das passende Material haben wird.

Was vielen vielleicht nicht bewusst ist: Die Lichtschalter und Steckdosen könnt ihr genauso im Außenbereich  anbringen. Etwa auf der Terrasse eine Steckdose oder ein Lichtschalter am Kellerabgang – so wie wir. Der einzige Unterschied liegt im Dichtungsflansch und im Klappdeckel der Steckdose. Das wussten wir zu Beginn auch nicht. Unsere Elektriker haben uns aber sehr gut beraten, und so haben wir nun im Außenbereich zusätzliche Steckdosen und Lichtschalter.

Elektroinstallation Hausbau Aussenschalter
Elektroinstallation Hausbau Aussenbereich

Jalousieschalter

Uns war wichtig, dass wir Jalousien zentral steuern können. Wir haben im Erdgeschoss zwei Zentralschalter verbaut, damit wir das EG und OG per Tastendruck komplett herunter- oder hochfahren können. Das bedeutet allerdings, dass die Schalter für die Jalousien im ganzen Haus teurer werden. Denn damit ein Zentralschalter realisiert werden kann, müssen alle Einzelschalter elektrisch funktionieren. Im Gegensatz dazu steht die mechanische Variante für die Einzelsteuerung: Dabei werden die Schalter einfach gekippt, sodass die Jalousien in die gewünschte Richtung fahren.

Wichtig ist, dass ihr elektrische Schalter mit einer Nebeneingangsstelle wählt. In der Rohbauphase müsst ihr darauf achten, dass sich alle Jalousieschalter untereinander bis zum Zentralschalter verbinden – oder besser gesagt durchschleifen – lassen. Wir waren uns damals nicht ganz sicher, welche Schalter dafür geeignet sind. Ein kurzer Anruf beim technischen Gira Service durch unseren Elektriker hat gereicht, um das zu klären.  Ich kann mich noch gut an das Telefonat damals erinnern: Der Support-Mitarbeiter wusste sogar die Artikelnummern auswendig und hatte in wenigen Sekunden die gewünschte Auskunft parat. Chapeau!

Wenn die passenden Schalter korrekt eingebaut sind, können vom Zentralschalter aus alle Rollos gesteuert werden. Sollte das nicht ausreichen, könnt ihr den Einsatz gegen drei verschiedene Varianten austauschen: Funk, Bluetooth oder Smart Home. Wir hatten erst normale Taster und haben dann nachgerüstet auf die Gira System 3000 Jalousie- und Schaltuhr mit Bluetooth. Damit können wir jetzt bequem mit dem Handy die Rollos steuern, wenn wir in der Nähe sind.

Ein weiterer Pluspunkt, auf den wir noch mehr Wert gelegt haben: Fahrzeiten können vorprogrammiert werden. Die Rollos fahren zum gewünschten Zeit automatisch nach oben und am Abend wieder nach unten. Perfekt, wenn wir auf Reisen sind.

Elektroinstallation beim Hausbau – Lösungen für Außen

Nun sehen wir uns mal den Außenbereich genauer an: Hier haben wir ebenfalls praktische Gira Lösungen verbaut. So etwa den Gira Cube Bewegungsmelder, die Gira Licht- und Energiesäulen und unsere Türkommunikation  am Hauseingang.

Bewegungsmelder Cube

Wir haben uns für die Gira Bewegungsmelder Cube  entschieden, weil sie – genau wie die Schalter – ein zeitlos schönes Design haben. Außerdem erkennen sie sowohl Bewegungen als auch Wärme in ihrer Umgebung. Somit gehen die Lichter nicht an, nur weil ein Blatt vorbeifliegt. Die Bewegungsmelder bieten einen einstellbaren Erfassungswinkel von 120 bis 240 Grad und können somit so gut wie überall eingesetzt werden.

Natürlich könnt ihr die Beleuchtungsdauer individuell einstellen. Im Regelfall sollten 5 bis 15 Minuten reichen. Es gibt aber auch einen sogenannten Kurzzeitbetrieb, bei dem der Bewegungsmelder für nur 1 Sekunde anspringt. Und andersherum ist sogar ein Dauerbetrieb von 2 Stunden möglich. Wenn für solche Extremfälle gerüstet sein will, ist mit dem Cube bestens ausgestattet.

Licht- und Energiesäule

Wir haben einen relativ großen Garten – und obwohl wir an den Außenwänden tolle Steckdosen platzieren konnten, reichte das nicht wirklich aus. Im “Nassbereich” zwischen Gartendusche und Whirlpool haben wir uns für eine Gira Licht- und Energiesäule entschieden. So können wir gegebenenfalls auch Hochdruckreiniger, Heckenschere, Kompressor oder Ähnliches ohne Verlängerungskabel anstecken. Zudem finden wir die Säulen optisch sehr ansprechend – ihr indirektes Licht ist ein echter Hingucker im Garten.

Die Licht- und Energiesäulen gibt es in verschiedenen Ausführungen: Entweder nur mit Licht in groß oder klein oder mit zusätzlichen 3 Steckdosen. Wir haben uns für die große Gira Lichtsäule (769 mm Höhe) mit drei Steckdosen in der Farbe Anthrazit entschieden.

Türkommunikation

Wir haben das modulare Gira Türkommunikation System 106 in unserem Haus installiert. Die einzelnen Module können exakt so platziert werden, wie ihr es braucht. Auswählen könnt ihr das RuftastenmodulSprachmodulKameramodul und ein Infomodul für die Hausnummer. Wir haben außerdem den Gira Gravierservice genutzt, um unsere Namen eingravieren lassen

Wohnungsstation

In unserem Eingangsbereich hängt die Gira Wohnungsstation Video AP7 in Schwarz. Diese verfügt über ein 7-Zoll-Display, das die Kamera-Aufnahmen der Gira Außenstation anzeigt. Falls ihr es etwas dezenter mögt, gibt es eine Variante mit weißem Glasgehäuse. Selbstverständlich lässt sich die Wohnungsstation auch in ein Smart Home integrieren. Dazu können wir persönlich aber keine Auskunft geben, weil wir nicht in einem Smart Home wohnen.

Die wohl meistgestellte Frage: Was ist mit der Pflege?

So, jetzt wisst ihr über all unsere Gira Komponenten bestens Bescheid. Haben wir etwas vergessen oder habt ihr zu einem Produkt noch spezielle Fragen? Dann gerne her damit. Eine entscheidende Frage habe ich allerdings noch nicht beantwortet. Vor dem Kauf von schwarz-matten Schaltern wollen viele als Erstes wissen: Wie sichtbar werden Fingerabdrücke, Staub oder Ähnliches auf Dauer? Darauf kann ich immer wieder die gleiche Antwort geben, genau wie auf meinem Instagram-Kanal:

Die Schalter sind super pflegeleicht. Fingerabdrücke verschwinden im Nu! Wir haben absolut keine Probleme damit und sind heilfroh, dass wir sie uns nicht haben ausreden lassen. Ich bin sogar der Meinung, dass man auf schwarzen Schaltern weniger sieht als auf weißen! In unserer alten Wohnung hatten wir weiße Schalter und die musste ich definitiv öfters reinigen. Alles in allem können wir euch die Gira E2 Designlinie mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Falls ihr noch Fragen habt zum Thema Elektroinstallation beim Hausbau oder ganz spezielle Fragen zu den Produkten der Gira E2 Designlinie, dann schreibt uns gerne einen Kommentar.

Im Zuge unseres 1-jährigen Jubiläums im Haus wurden wir auch von Gira interviewt und haben ein paar Einblicke in unser Zuhause gegeben. Den Bericht bzw. unsere Homestory könnt ihr auf direkt bei Gira auf der Website und im Magazin G-Pulse nachlesen.

Über den Autor:

Hey everyone, thank you so much for stopping by my blog. I hope you enjoy your stay at my Travel & Style Blog! Would be great if you leave a comment down below. Can't wait to read it! ♥ See you soon!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

SEI DABEI auf meinen ABENTEUER