Ohje ohje jetzt habe ich euch ganz schön lange warten lassen. Aber gut Ding braucht Weile. Wie ihr ja wisst, war ich vor zwei Woche zusammen mit ein paar weiteren tollen Mädels auf einem ganz besonders tollen Event in München eingeladen. Bevor ich euch mehr von den tollen Tagen erzähle und euch die lieben Mädels im Detail vorstelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei der lieben Marry für die Organisation und das tolle M2L Event bedanken. Auch ein herzliches Dankeschön an alle anderen coolen Mitarbeiter & CEO’s von M2L. Dank euch, habe ich wirklich tolle Menschen kennengelernt und mein „erstes Mal“ auf dem Münchner Oktoberfest erlebt – es war einfach suuuper schön mit euch ♥♥

MITTWOCH – Pleiten, Pannen, Dirndl-Fitting & neue Bekanntschaften

Am Mittwoch ging es für mich schon früh am Morgen zum Flughafen. Denn um 9 Uhr ging auch schon mein Flug nach München. Ich war perfekt vorbereitet, hatte alles bis ins kleinste Details geplant – wie immer eigentlich. Kurz vorm Boarding wollte ich dann meine Kamera rausholen um diese schon mal ganz oben in meiner Tasche zu platzieren damit ich später dann auch ein schönes „Window Seat“ Foto schießen kann. Ganz unterbewusst habe ich das Fach für die Speicherkarte aufgemacht. Warum auch immer und was war da – JAAA genau, garnix denn ich Depp habe meine Speicherkarte zu Hause vergessen!

Zum Glück war Anni noch zu Hause und hatte eine etwas spätere Anreise, so konnte sie mir ihre Speicherkarte mitnehmen. Nochmals Danke Süße. Nachdem ich dann den ersten Schock verdaut hatte wartete in München schon der nächste auf mich. Ich habe – ohne Witz – 45 Minuten auf meinen Koffer gewartet. Beim Kofferband angekommen stand erst mal, dass ich 5 Minuten warten muss bis die Koffer ankommen – kein Problem denke ich mir. Als die 5 Minuten vorbei aren und die ersten Koffer rausrutschten dachte ich mir schon „hoffentlich kommt meiner gleich, hoffentlich kommt meiner gleich..:“ Tja aber der kam leider nicht.

Und nach 20 Minuten war dann immer noch nix da. Dann stoppte auch noch das Band und die Kofferausgabe war beendet. In dem Moment habe ich so Panik bekommen. WAS MACH ICH JETZT OHNE KLAMOTTEN?! Ich wartete und wartete und habe verzweifelt jemanden gesucht, der mir helfen könnte aber wie es eben so ist in der Panik kann man dann nichtmal klar denken geschweige denn am Flughafen Hilfe finden. Wie beim Faux-Pass Nummer 1 ging ich unterbewusst wieder zurück zum Band uns setzte mich erstmal hin. Wie durch ein Wunder bewegte sich dann auf einmal wieder das Band UND MEIN KOFFER kam raus.  Nein das ist kein Scherz – die Gepäckausgabe von Wien war schön längst beendet aber keine Ahnung was da mit meinem Koffer passiert ist. Zum Glück ging alles gut! Und dann war ich auch schon bei Marry draußen in ihrem Auto.

Oktoberfest München

Danach machten wir uns auf den Weg zum Hauptbahnhof um die liebe Anni abzuholen – jetzt war es erst mal an der Zeit für einen anständigen Schweinebraten mit Knödel. Richtig bayerisch eben. Wir hatten im Hufnagel gegessen und das Lokal kann ich euch sehr empfehlen – wunderschön traditionell und das Essen war wirklich köstlich. Und die Kellner sind auch fesch ;-) Danach ging es auch schon weiter zum Dirndl Fitting nach  Höhenkirchen-Siegertsbrunn zur lieben Elisabeth Eugeni. natürlich haben wir uns vorab schon Gedanken gemacht welche Farben wir wählen wollen und hofften, diese auch im Showroom zu finden. Und siehe da, die zwei Dirndl, die wir gleich zuerst probiert haben, waren wie für uns gemacht! Wir wollten sie gar nicht mehr ausziehen! Natürlich haben wir genauso schnell Bluse, Schürze und Accessoires gefunden. Unser Wiesn-Look für Freitag war fertig.

Und der Tag war noch lange nicht vorbei! Nach dem Dirndl-Fittig ging es ab ins Hotel, schnell einchecken, Koffer auspacken, umziehen und frisch machen denn vor dem Hotel warteten drei Limousinen auf uns, die uns zum Münchner Fernsehturm chauffieren sollten. Ganz oben im Fernsehturm im Restaurant 181 wurde dann nämlich bei gigantischer Aussicht zu Abend gegessen. Hier hatten wir dann zum ersten Mal die Gelegenheit uns kennenzulernen. Und was soll ich sagen, es hat sofort „gefunkt“ und wir 7 haben uns auf Anhieb super gut verstanden.

Oktoberfest München

DONNERSTAG – Styling, Dirndl-gequetsche, Oktoberfest, Bowling

Nach einem wunderschönen und langen Abend an dem wir uns wirklich köstlich unterhalten haben und in der Limo echt für einen kurzen Moment alle Hemmungen verloren haben und zu Justin Bieber und Backstreet Boys gekreischt haben, sind wir dann auch alle todmüde ins Bett gefallen. Ich bin sofort eingeschlafen und erholt am nächsten Morgen um Punkt 7 Uhr aufgewacht. Denn nach dem Frühstück ging es für uns alle zum Styling und dann direkt ab zur Wiesn. Ich war so zufrieden mit meiner Frisur und meinem wunderschönen Dirndl – ich konnte es kaum erwarten. Tja und um 10 Uhr war es dann auch schon soweit. Wir haben uns alle natürlich erst einmal Lebkuchenherzen gekauft und unendlich viele Fotos geschossen. Es war kaum etwas los und das Wetter hätte einfach nicht besser sein können! Im Augustiner-Zelt gab es dann wieder köstliche bayerische Schmankerl, Bier und was Süßes.

Da es wirklich unglaublich warm war, mussten wir zwischendurch auch mal aufstehen und nach draußen an die frische Luft gehen. Was natürlich toll war – für mich war es ja der erste Besuch auf der Münchner Wiesen und ich muss sagen ich war total begeistert und möchte auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder kommen! Eventuell ja auch wieder mit den tollen Mädels? :-) Mal schauen. Um 16:00 Uhr mussten wir dann schon wieder zurück ins Hotel. ich war aber ehrlich gesagt richtig froh, aus dem Dirndl und den Schuhen rauszukommen.

Oktoberfest München

Bevor wir aber in die Limo hüpften, hat der liebe Steve noch schnell „Outfitbilder“ von uns gemacht. Wenn man schon so toll gestylt ist und so ein hübsches Dindl anhat, muss man das doch bildlich festhalten :-) Und ich muss schon sagen, ich bin richtig begeistert von den Bilder und normal ist das bei mir ja eher ein Kampf.. weil ich ständig so kritisch bin was Bilder anbelangt. Wie findet ihr die Bilder so und was sagt ihr überhaupt zum Dirndl?

Nach einem wunderschönen Tag auf der Wiesn verbrachten wir noch ein paar Stunden mit Bowling. Da mir der Sport aber absolut nicht liegt und ich schon so K.O. war habe ich es mir auf der Couch bequem gemacht und mit den Mädels die gerade nicht an der Reihe waren geplaudert. Gott sei dank war Katrin auch schon total müde und zusammen haben wir uns dann etwas früher zurück ins Hotel gezogen. Morgen stand ja auch noch was am Programm. Deshalb haben wir uns nach einer Stunde Gequatsche schlafen gelegt.

Oktoberfest München

Oktoberfest München

Oktoberfest München

Oktoberfest München

Oktoberfest München

Oktoberfest München

Oktoberfest München

FREITAG – Detox Wiesn Workout mit Michael & der bittere Abschied

Wie heißt es so schön, „all good things come to an end“ und so auch unser Wiesen Blogger Event. Beim Frühstück waren wir schon etwas traurig, da wir uns in ein paar Stunden voneinander verabschieden mussten – Anni und Cécile mussten sich schon etwas früher auf den Heimweg machen. Aber so einfach wurden wir dann doch nicht entlassen :-) Nachdem wir unserer Koffer gepackt hatten und ausgecheckt haben, ging es ins Fitnessstudio zu unserem Wiesn-Detox Training mit Michael Aschenbrenner. Das Training war schweißtreibend und anstrengend aber danach fühlten wir uns alle so viel besser. Zudem hat uns  Michael sehr motiviert und immer wieder gepusht!

Nach dem Training war es dann soweit. Wir machen uns auf den Weg zurück ins Hotel und warteten nur mehr auf unseren Shuttle-Service der uns zum Flughafen brachte. Gotts sei Dank musste ich nicht alleine fahren und konnte mir sowohl im Auto als auch am Gate die Zeit mit den Girls vertreiben. Tja und das Resümee von diesem Event? Es war so eine unglaublich tolle Zeit mit den Mädels und auch den Jungs und ich hoffe, dass wir uns alle ganz ganz bald wieder sehen! Nochmals ein herzliches Dankeschön für das tolle Event liebe Marina!

oktoberfest-munich4