Von 913 auf 2.244 Metern Seehöhe. Versprochen werden einem sagenhaft schöne Ausblicke über das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet der Ostalpen – dem Karwendelgebirge. Die Karwendelbahn Mittenwald macht es möglich und hält auf jeden Fall was sie unten in der Bergstation verspricht! In diesem Blogartikel erzähle ich euch von meinen Erfahrungen und teile euch alle wichtigen Informationen mit, die ihr für den Besuch wissen solltet.

» Allgemeine Informationen:  zur Karwendelbahn Mittenwald

Die Karwendelbahn ist eine Luftseilbahn, welche in ihren Kabinen je 25 Personen von Mittenwald zur Karwendelgrube an der Westlichen Karwendelspitze, einem Gipfel in der Nördlichen Karwendelkette im Karwendel, befördert. Die Talstation befindest sich am Ortsrand von Mittenwald auf 933 m ü. NN. Die Pendelbahn fährt von der Talstation über eine schräge Länge von 2490 Metern zu der 2244 m ü. NN hoch gelegenen Bergstation und überwindet dabei einen Höhenunterschied von insgesamt 1311 Metern. Mit einer Geschwindigkeit von maximal 10 m/s (36 km/h) benötigt die Bahn etwa sieben Minuten für eine Fahrt. Eine Karte für Berg- und Talfahrt für einen Erwachsenen kostet 29,50 Euro. Alle weiteren Preise kann man HIER sehr gerne nachlesen.

Karwendelbahn
Alpenkorpsstraße 1
DE-82481 Mittenwald

Webcam mit aktuellen Wetterdaten
»Website Karwendelbahn

Ich wurde für diese Berichterstattung nicht bezahlt noch angeworben. Ich habe die Karwendelbahn privat besucht und für meine Karte selbst bezahlt. Die Meinung die ich hier in meinem Beitrag vertrete ist natürlich zu 100% meine Eigene.

» Wandermöglichkeiten:  Tourenmöglichkeiten rund um die Bergstation:

Bergsteiger und Wanderliebhaber haben die Möglichkeit schon vom Tal aus hoch zu wandern. Wie man anhand des Fotos sehen kann, gibt es auch mehrere Möglichkeiten. Bei jeder einzelnen Route gibt es aber schwere Passagen, deshalb sollte man sich für die Tour gut vorbereiten und vorab auch überlegen, ob man es alleine wirklich schafft. Für die schwarz markierten Passagen benötigt man ein Klettersteigset. Hier erwarten einen schmale und steile Bergwege. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier unbedingt erforderlich! Auf der Website könnt ihr weitere Infos nachschlagen wenn ihr euch für eine Tour vorbereiten wollt.

Wer mit der Bahn nach oben fährt, hat aber ebenso viele Möglichkeiten für ausgedehnte Wanderungen. Die Bergstation ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren in der Nördlichen Karwendelkette. Von gemütlich bis herausfordernd, von Ein-Stunden- bis zu Mehr-Tages-Touren ist hier für jeden etwas dabei. Aber auch diejenigen, die nur wegen der Aussicht nach oben kommen, werden nicht enttäuscht! Eine faszinierende Felskulisse und ein Bergpanorama das kaum schöner sein könnte erwartet alle Besucher! HIER könnt ihr euch nochmal über die Touren schlau machen.