Hallo zusammen, nach ewigen hin und her, und nachdem ich mich jetzt sowieso schon ein gutes Jahr davon gedrückt habe, schreibe ich nun endlich diesen Post für euch. Was für ein Roman. Für alle, die meine Leidensgeschichte nicht interessiert, scrollt runter bis zu dem Absatz der zu Beginn 2 rosa Herzen hat ♥ ♥ dort beginnen dann meine Pflegetipps. Also legen wir gleich mal los mit einer Rückblende:

Es war vor genau 6 Jahren. Ich hatte ewig langes und wunderschönes blondes Haar. Ich war aber auch geizig und faul. Ich wollte zu keinem Friseur gehen weil ich damals ohnehin auch mit jedem Friseur unzufrieden war. Ich habe meine Freundin genervt, sie solle mir doch bitte meinen Haaransatz nachfärben. Nun und das tat sie dann auch. Sie hat mir die Haare gefärbt, und zwar damals mit der hellsten platinblonden Farbe, die ich in der Drogerie nur finden konnte. Diese klatschte sie dann auch irgendwie drauf. Vor dem auswaschen wurde es dann auch noch für ein paar Sekunden in die restliche Haarlänge eingeknetet und das machten wir dann alle paar Monate mal. Lange rede kurzer Sinn. Die Haare, die waren dann schnell hin (ha das reimt sich :-D)!

Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie ich damals ausgesehen hab, oder? Ich hatte zu der Zeit, als ich noch gesunde Haare hatte, Haare bis weit unter die Brust. Durch die „tolle“ Haarfärb-Methode blieb es aber nicht bei schönen langen Haaren. Meine Haare wurden brüchig, dünn und wie Gummi. Mein Deckhaar ist dann auf Ohrenhöhe ABGEBROCHEN! Natürlich kam dann noch dazu, dass ja auch mein Ansatz wieder dunkel wurde, und ich wieder färben musste. Also dachte ich mir, jetzt mal echt nen Friseur aufzusuchen. Gut das tat ich dann auch.

Ich will den Friseur hier nicht nennen, weil es sicher ein guter Friseur ist, aber weil mein Haar ohnehin schon voll im Eimer war, wurde es dann noch viel schlimmer. Ich bekam eine Haarfarbe aufs Haar und meine blonden Haarfetzten konnten die Farbe nicht mehr richtig aufnehmen, zuerst wurde das gar nichts. Die Friseurin war natürlich voll baff und konnte das so auch nicht lassen. Gut, also hat sie noch mehr rauf geklatscht. Noch mehr Farbe und dann noch mehr Blondiermittel. Und dann war die Katastrophe perfekt. Ich hatte plötzlich pink-lila-grau-gelb-blonde pastellfarbene Haare. Ich hab natürlich gleich die Nerven hingeschmissen und zum Heulen begonnen. Ich wollte mir am liebsten ne Glatze rasieren. Ich habe damals noch in Wien gearbeitet. Gott sei Dank hatte ich aber so nette Kolleginnen, die sich gleich in der Mittagspause mit mir auf die Suche nach einem guten Friseur machten.

Marion hat mir dann von ihrem Friseur erzählt, der auch gleich ums Eck war. Sie zeigte mir den Laden und hat mir einen Termin ausgemacht. Sie war damals immer beim Chef des Ladens und so dachte ich, dass auch ich zum Chef kommen werde. Als ich dann dort war, sah er sich die Katastrophe an und meinte, dass das sein Kollege machen wird. Ich wollte schon auf und davon, aber Marion meinte ich soll das jetzt machen. „Schlimmer kanns jetzt eh nimmer werden“, meinte sie. Nungut und da war er, Dante – Mein (Haar)Lebensretter.

Dante hat sich Zeit genommen um sich mit mir mal zu unterhalten. Hat sich meine Haare angesehen, ein Strähnchen abgeschnitten und mir mal die Struktur davon erklärt. Er hat mir zu verstehen gegeben, warum meine Haare nun diese Farbe haben und warum diese nicht die Farbe bekommen haben, die ich wollte. Ich war schon mal beruhigt und ich denke das wusste er auch und wollte er auch erreichen. Er hat mir gesagt, dass mein Haar keine Farbe mehr aufnehmen kann, sondern wir Tönen müssten. Dante hat mir dann die Tönungen gezeigt, die in dem momentanen Zustand bei mir möglich sind, und die mein Haar aufnehmen „könnte“. Er hat auch gleich gemeint, dass ich nach der Anwendung auch nicht zufrieden sein werde und auch nicht bei der nächsten, da mein Haar einfach total im Eimer ist und es so schnell auch nichts wird, aber ich müsse ihm vertrauen und wir bekommen das hin.

Ich bin geblieben und wir tönten meine Haare. Seit dem bin ich seine Kundin. Ich bin immer noch bei ihm. Er hat meinen Haaren auch wieder Leben eingehaucht und jetzt kann er es nie fassen, dass ich solch lange, kraftvolle, dicke und glänzende Haare habe :-) Wer meine genaue Farbe wissen will, soll mir doch bitte ein Kommentar oder ne Mail schreiben, dann frage ich gerne Dante.

haircare_step6

Hier nun alle meine Pflegetipps

♥ ♥ Ich habe zu Beginn sehr viele professionelle Pflegeprodukte aus dem Salon verwendet ♥ ♥ Ich wasche meine Haare nur  jeden 2. oder 3. Tag ♥ ♥ am besten ist es, die Haare dann nur bei jedem zweiten Mal mit dem Föhn zu trocknen (oder, wenn du zu Hause bist, lass die Haare an der Luft trocknen) ♥ ♥ in der Zwischenzeit schminke ich mich immer ♥ ♥ so kannst du das Haar lange trocknen lassen ♥ ♥ Ich verzichte auf sehr heißes Wasser beim Haare waschen ♥ ♥ Ich schreck die Haare (nicht den Ansatz) mit kühlem Wasser ab – das sorgt für extra Glanz ♥ ♥ 

haircare_step1_word

♥ ♥ Die handtuchtrockenen Haare durchkämmen (ich nehme dem Tangle Teezer) ♥ ♥ Ich verwende zu 50% meine Wildschweinhaarbürste (nur wenn das Haar trocken ist) 50% den Tangle Teezer und verzichte auf Bürsten mit Draht  ♥ ♥  Ist das Haar handtuchtrocken, massiere ich Haaröl (genau einen Drücker) in meine Spitzen ♥ ♥

haircare_step2_word

♥ ♥ Ich wechsle oft 2-3x das Handtuch, um wirklich so viel Nässe wie möglich aus den Haaren zu bringen. Erst dann beginne ich zu Föhnen ♥ ♥

haircare_step3

♥ ♥ Ich verwende SEHR SEHR selten ein Glätteisen ♥ ♥ Ich habe mir nie mehr wieder selbst die Haare gefärbt ♥ ♥ Ich bin seither nie mehr wieder mit nassen Haaren zu Bett gegangen ♥ ♥ ich gehe REGELMÄßIG meine Spitzen schneiden ♥ ♥ 1x im Monat gönne ich meinem Haar eine dicke Pflegepackung ♥ ♥

Meine Pflegeprodukte

Shampoo: Glem Vital Anit Fett Shampoo, Conditioner: Fructis Oil Repair Spülung, Haaröl: Glem Vital Haaröl

Also wie ihr seht, es gibt kein wirkliches Geheimnis um meine Haare. Ich pflege es nur so, wie es das Klischee verlangt. Wenig Hitze. Wenig Produkte, dafür die Richtigen. Brav die Spitzen schneiden und dein Haar wird mit der Zeit wunderschön.

Nagut, ich glaube das ist jetzt eh schon alles viel zu lange und viel zu viel. An alle, die diesen Roman bis zum Schluss gelesen habt – DANKE !! Das freut mich echt wahnsinnig. Und ich hoffe ich konnte euch mit meinen Pflegetipps etwas weiterhelfen. So und jetzt Achtung, hier kommt die Schleichwerbung ;-P Solltet ihr in Wien oder in der Umgebung wohnen und einen wirklich wirklich wirklich tollen Friseur suchen, dann kann ich euch Dante nur wärmstens empfehlen. Mittlerweile hat sich seine harte Arbeit und sein Erfolg ausgezahlt und Dante hat jetzt seinen eigenen Laden :-) Er würde sich bestimmt freuen, wenn ihr vorbeischauen würdet! HIER gehts zu seiner Facebookseite die natürlich auch noch ein paar Likes gebrauchen kann und HIER gehts zur Website! Ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen und ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag.