Das Hotel Widder Zürich. Ein Hotel mit Geschichte, ein Hotel mit ausgesprochen viel Charme, Individualität & einer gewissen Extraklasse. Genau das ist das Widder Hotel. Letztes Wochenende durfte ich das Hotel im Zuge seines 20-jährigen Jubiläums und dem Blogger-Event mal genauer unter die Lupe nehmen. Also machte ich mich am Freitag, bewaffnet mit meiner Kamera auf den Weg in die wunderschöne Stadt Zürich.

Widder Hotel
Rennweg 7
8001 Zürich – Schweiz
+41 44 224 25 26
http://www.widderhotel.ch/
Anreise mit dem PKW 
Hier fährt man ein wenig im Kreis um in die kleinen Straßen der Altstadt zu gelangen.

Anreise mit dem Zug – Zürich Hauptbahnhof
Vom Züricher Hauptbahnhof aus sind es nur ca. 500 Meter bis zum Hotel.

Anreise mit dem Flugzeug – Flughafen Zürich
Vom Flughafen Zürich aus mit der Bahn eine Station (ca. 10 Minuten) am Züricher Hauptbahnhof.

Ein herzliches Dankeschön an die Hotelleitung für das wundervolle Wochenende und die bezaubernde Unterbringung. Die Meinung die ich hier vertrete ist natürlich zu 100% meine eigene.

Das HOTEL

Das Widder Zürich hat eine sehr aufregende Geschichte, welche uns Hoteldirektor Jan Brucker natürlich am Tag der Ankunft erzählte. Angefangen hat alles im Jahre 1970, damals hat die Union Bank der Schweiz, die damaligen Gebäude gekauft. Erst 1995 wurde das Widder Hotel nach sage und schreibe 25 Jahren Baugeschichte eröffnet! Im Jahre 2001 übernahm Herr Jan Brucker zusammen mit seiner Frau die Hotelleitung. Jedes der insgesamt 9 miteinander verbundenen Häuser ist individuell & liebevoll eingerichtet. Insgesamt verfügt das Hotel Widder über 34 Zimmern und 15 Suiten und Junior Suiten. Zudem ist das Hotel Widder mit Objekten und Kunstwerken von Künstlern wie zum Beispiel  Eileen Gray ausgestattet.

hotel-widder-zurich-garden-exterior

widder-hotel-zuruch-switzerland

widder-hote-schweiz-zürich-garten

Gartenfoto von der lieben Vicky

whitelinehotels-whiteline-zürich-schweiz-hotel-widder

Die ZIMMER

Ich wohnte im Haus zum Augustiner und mein Zimmer sah aus, wie ein kleines Appartement. Gleich hinter der Eingangstür befand sich der Flur mit Treppe ins Wohn-/Schlafzimmer. Als ich das Licht anmachte, trällerte angenehme Jazz Musik aus der Stereoanlage & die warmen Deckenfluter ließen den Raum noch größer aussehen, als er ohnehin schon war. Im 5-Sterne-Luxushotel wurde natürlich an alles gedacht! Sogar Visitenkarten lagen mit einem netten Willkommensgruß am Schreibtisch bereit.

Ich musste dann natürlich auch gleich ins Badezimmer stürmen. Ja und dort erwartete mich eine schlichte aber dennoch sehr exklusive Badezimmer Einrichtung. Integrierter TV im Spiegel und Dolby-Surround-Feeling dank Boxen in der Decke. Natürlich fehlte es auch nicht an den üblichen Standardausstattungen wie Fön, Schampoo, Conditioner, Reinigungstücher, Handtücher und, und und. Obwohl keine Badewanne vorhanden war, freute ich mich schon auf die Dusche. Es war nämlich eine in der Decke eingebaute Regenwalddusche!

hotel-widder-zürich-whitelinehotels-schweiz

room-hotel-zurich-widder

whitelinehotels-swiss-hotel-widder-zürich

hotel-widder-zürich-zimmer-accommodation-whitelinehotels

Das RESTAURANT

Das Restaurant August, ist das Frühstückslokal und Restaurant des Widder Hotels. Neben dem Frühstück, haben wir auch einmal dort Mittag gegessen und ich kann euch sagen, wenn ihr mal nach Zürich kommt, MÜSST ihr dort unbedingt hin Essen gehen. Die Speisekarte ist spitze und für wirklich jeden ist da was dabei. Hihi und das hübsche Geschirr ist absolut Instagram tauglich – wir hätten am liebsten alles mit nach Hause genommen. Für alle die jetzt Interesse an dem Geschirr  haben, ich muss euch enttäuschen. Leider stellt die Marke nur für Hotellerie her :( Wir haben selbst nachgefragt.

august-hotel.widder-zürich-restaurant-tipp-reiseblogger

widder-zurich-switzerland-food

frühstück-hotel-widder-zürich-schweiz-august

hotel-august-drinks-

omlett-hotel-widder-zürich-august-restaurant

restaurant-zürich-lokale-schweiz-august

Der PAVILLION

Bei all den hübschen Bildern glaubt man ja kaum, dass es noch besser werden kann, aber am Samstag Abend wurden wir dann zu einem Special Dinner überrascht. Das Setting war einfach nur unbeschreiblich und das Essen natürlich ebenso. Rene nahm das Thema Urban Jungle beim Wort und verfrachtete uns mal eben in den Jungel. Es gab insgesamt 7 Gänge mit ausgezeichneter Weinbegleitung. Ich kann euch garnicht sagen, was mir am besten geschmeckt hat. Es war einfach jedes einzelne Gericht ein Gaumenschmaus.

Damit wir uns nach dem Essen mal kurz die Beine vertreten konnten, zeigte man uns noch das Weinlager. In diesem Moment hätte ich mir gerne meinen Papa hergezaubert. Er wäre grün geworden vor Neid. So viele tolle Weine habe ich ich schon lange nicht mehr auf einen Haufen gesehen. Beim Essen gab es sogar einen Wein aus Österreich – genauer gesagt aus der wunderschönen Wachau.

dinner-schweiz-swiss-abendessen-hotel-widder-zürich

dinner-hotel-widder-candle-light-dinner6

hotel-widde-dinner-restaurant-swiss-zürich

dinner-hotel-widder-candle-light-dinner9

pavillion-hotel-widder-dinner-reiseblogger

Nun zurück zum Hotel & dem Personal. Meine Erwartungen wurden in dem Haus nach und nach wieder übertroffen. An dem Wochenende fanden in Zürich das Filmfestival statt und in unserem Hotel waren Hollywood Stars untergebracht. Ich kann mir nur vorstellen, das solche VIP Gäste für ein Hotel und das gesamte Personal sehr viel Stress bedeutet – aber davon spürte man absolut überhaupt nichts! Alle kümmerten sich vorbildlich um uns und die anderen Gäste. Als Jan dann beim Dinner Kiefer Sutherland in den Raum holte (ja genau, den Schauspieler)und vorstellte waren wir erstmal komplett Baff! Das war schon etwas krass. Juno-Star, Ellen Page stand dann in der Bar auch noch neben mir. Das gesamte Personal, ob Bar Angestellter, Rezeptionist, Hotelpage oder Zimmermädchen, echt jeder händelte die Situation vorbildlich und kümmerte sich genauso toll um die Nicht-VIP’s.

Wenn ich mir jetzt so die Bilder ansehe, kann ich es kaum glauben, dass ich wieder so etwas unfassbar tolles Erleben durfte. Ich kann es auch kaum in Worte fassen, wie dankbar ich dafür bin. In diesem Sinne möchte ich mich nochmals von ganzem Herzen bei Rene, Jan & allen anderen mitwirkenden bedanken. Lieber Rene, das Programm welches du zusammengestellt hast war wirklich erste Klasse – so wie dein gesamtes Team und das Hotel – Danke für alles

♥♥

Ich hoffe meine Eindrücke aus dem Hotel Widder Zürich haben euch gefallen.
Weitere Berichte über Zürich folgen natürlich in den nächsten Tagen.