Santorini, eine wunderschöne vulkanische Insel der Kykladen, die in der Mitte der Ägäis liegt ist eines der beliebtesten Touristenziele in Griechenland und das aus gutem Grund! Wenn du nach Santorini reist wird dich der unglaubliche und dramatische Blick auf das Meer, die unberührten Strände und die traditionelle griechische Architektur einfach nur umhauen! Santorini ist mittlerweile ein international bekannter Urlaubsort und zieht in der Hochsaison Scharen von Touristen an! Trotz alledem macht der Charm und die Schönheit der Insel Santorini zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis.

Ich habe mir gedacht, ich mache zusätzlich zur Kostenaufstellung noch einen weiteren Bericht über allgemeine Santoniri Tipps. Natürlich wird es in weiterer Folge auch eine Kostenaufstellung über meinen Vergangenen Urlaub geben. Da aber sehr viele meiner Leser aktuell einen Santorini Urlaub geplant haben, dachte ich mir dass so ein Beitrag sicher auch sehr hilfreich für die Reiseplanung sein kann. Falls ihr noch weitere Fragen haben sollt, könnt ihr mir natürlich sehr gerne ein Kommentar hinterlassen.

Santorini Travel Guide

Dinge, die du auf Santorini ebenfalls tun kannst und solltest
Santorini Travel Guide

  • Weinverkostung

Santorini hat wahnsinnig viele große Weingüter. Das fruchtbare Land ist ideal für den Anbau von Weintrauben. Im Hotel und auch in der Stadt findest du zahlreiche Infofolder und Anbieter für Weintouren über die Insel. Diese dauert in der Regel meistens einen halben Tag.

  • Entspanne auf einen der vielen Strände

Santorini hat nicht nur eine sagenhaft schöne Klippe zu bieten sondern auch zahlreiche tolle Strände. Neben schwarzen Sandstrand gibt es auch den berühmten Red Beach. Dies ist einer der außergewöhnlichsten Strände der gesamten Kykladen. Die hohe rote Felswand, die direkt hinter dem Strand empor ragt ist einfach unfassbar schön!

  • Scuba Diving

Die Gegend rund um den Hafen eignet sich ideal für Wracktauchen. Hier kann man bis zu 14 Meter runtertauchen und antike griechische Schiffe bestaunen. Am Hafen ist die Sicht relativ schlecht und es sind nicht viele Fische dort. Die Hauptattraktion am Hafen ist rein das Wrack.

  • Segeltour

Auf Santorini gibt es eine große Bootstour die in der Ammoudi Bucht startet. Laut meines Wissens soll das auch die beliebteste Bootstour sein. Man besucht die Vulkaninsel, die heißen Quellen und nach Thirassia. Im Grunde ist es ein Tagesausflug obwohl die Bootstour nur ein paar Stunden dauert. In dieser Tour ist das Mittagessen nicht mitinbegriffen, aber da es ohnehin meistens Gruppen sind die unterwegs sind wird sogut wie immer ein Stop in einer Taverne eingelegt.

  • Spaziere die Klippe rauf und runter

Obwohl es echt anstrengend ist und eher an eine Klettertour als einen Spaziergang erinnert, ist der Ausblick den Aufstieg wert! Es bietet sich dir eine unglaublich schöner Ausblick über die Klippen und über die umliegenden Meere. Die beste Aussicht direkt aus der Stadt bekommt man sicherlich in Oia.

  • Besichtige die Akrotiri

Die Akrotiri ist eine archäologische Ausgrabungsstätte im Süden der Insel. Im Jahr 1967 entdeckte ein Archäologe eine Stadt der Kykladenkultur mit starkem Einfluss der minoischen Kultur.  Die 3.500 Jahre alte minoische Stadt ist in vulkanischer Asche konserviert (so wie Pompeji).  Die Ruinen sind sehr gut erhalten. Straßen, Gebäude, Treppen und sogar zweistöckige Gebäude sind noch heute gut sichtbar.

Santorini Travel Guide

Santorini Travel Guide

Santorini Travel Guide

Die beste Reisezeit für Santorini

Die Hochsaison auf Santorini beginnt im Mai/Juni und endet Ende im September. Im Mai ist auf der Insel laut Hotelmitarbeiter eher weniger los (für unsere Verhältnisse war es aber schon wirklich ganz schön vollgestopft). Im Hochsommer also Juni, Juli und August ist es dann gleich noch voller. Zudem ist es dann auch richtig heiß und für Sightseeing meiner Meinung nach schon zu heiß. Wer einen Strandurlaub plant sollte zu dieser Zeit kommen, wer aber 1-3 Tage Sightseeing einplant, sollte auf jeden Fall schon etwas früher kommen. Für uns war es im Mai optimal. Für den Abend braucht man aber eine lange Hose und eine Weste da es recht windig werden kann und zudem auch abkühlt.

Kosten auf Santorini

  • Hotelkosten

Wenn ma in der Hauptsaison verreist und gerne ein sehr schönes und luxuriöses Hotel mit eigenen Pool buchen möchte (natürlich mit Ausblick über die Caldera) dann kann man schon mit 350-400 Euro mindestens pro Nacht/Zimmer rechnen. Wer ein Apartment bucht und nicht so anspruchsvoll ist, bekommt auch schon ein Zimmer um 80 Euro pro Nacht/Zimmer.

  • Transportkosten

Mit dem Taxi auf der Insel: Die Taxikosten  sind auf Santorini meiner Meinung nach im Vergleich zum Mietwagen relativ hoch. Dabei ist die Insel ja relativ klein. Für eine Strecke vom Flughafen zum Hotel (ca. 17km, 30 min.) kann man schon mit 20 Euro pro Fahrt rechnen.

Kosten für einen Mietwagen: Hingegen sind Mietwagen auf der Insel relativ günstig, da man ja auch nur einen sehr kleinen Wagen braucht. Wir hatten einen Smart und absolut keine Probleme – im Gegenteil. Und jedes 2. Auto ist dort ein Smart. Wegen der kleinen engen Gassen ist es das perfekte Santorini Fahrzeug! Für den Mietwagen haben wir 80 Euro gezahlt! Für eine ganze Woche.

Kosten für Fährenfahrten: Wenn du auf einer anderen Insel wohnst und nur einen Abstecher nach Santorini machen möchtest musst du mit ca. 30-50 Euro Fährenkosten rechnen. Hier kannst du dir nochmals genau ausrechnen lassen, was das Ticket kostet. Wenn du möchtest kannst du das Ticket auch gleich online buchen.

  • Verpflegungskosten (Essen & Trinken):

Auch das Essen ist auf Santorini relativ teuer, vor allem aber an der Klippenseite. Wenn du auf der Hauptstraße oder auf der anderen Inselseite essen gehst, bekommst du ganz günstig sehr gutes Essen. Da an der Klippenseite wahnsinnig viele Touristen unterwegs sind, sind natürlich auch die Preise höher. Für Pasta mit Meeresfrüchte zahlt man in etwa 19-23 Euro.

Santorini Travel Guide

SO kannst du auf Santorini Geld sparen

  • Buche vorab einen Mietwagen

Wie oben schon beschrieben bekommt man auf Santorini für sehr wenig Geld einen Mietwagen. So bist du nicht nur flexibel, sondern sparst auch wahnsinnig viel Geld. Auch der lokale Bus ist jetzt kein Schnäppchen (wenn man jeden Tag damit unterwegs ist). Die günstigste Variante ist immer noch das Mietauto. 80 Euro für eine Woche, sprich 12 Euro am Tag ist auf jeden Fall leistbar.

  • Vermeide Oia

Da Oia der Touristenmagnet schlechthin ist, sind dort auch überall die Preise der Wahnsinn. In den anderen Orten war es etwas günstiger und an der Straße sowieso. Wir haben eine ganz nette Taverne an der Hauptstraße gefunden bei der man wirklich um 20 Euro gut essen kann (2 Personen).

  • Restaurants auf der Straße und nicht an der Klippe

Natürlich sind die Preise in den Restaurants an der Klippenseite am teuersten. Spaziere stattdessen auch mal auf der Hauptstraße entlang oder schau dir mal die Restaurants auf der anderen Inselseite an. Auch dort gibt es haufenweise Restaurants.

  • Nutze die Happy Hour

Fast bei jedem Restaurant/bei jeder Bar haben wir beim Eingang eine Tafel mit Info zur Happy Hour gesehen. Das heißt, zu einer bestimmten Zeit bekommst du Drinks oder spezielle Speisen zu einem günstigeren Preis. Deshalb empfehle ich auch hierauf zu achten.

Santorini Travel Guide

Santorini Travel Guide