Endlich habt ihr genug Geld gespart um einen Urlaub zu buchen und ihr freut euch schon wahnsinnig drauf! Das Gefühl kenne ich nur zu gut. Nur leider geht bei der Buchung dann das ganze Ersparte drauf und so gut wie nichts bleibt über. Schon vor dem Urlaub macht man sich deshalb unendlich viele Gedanken über das übrig gebliebene geringe Budget. Aber soll ich euch was verraten? Müsst ihr nicht! Ich gebe euch jetzt ein paar Tipps, mit denen ihr auch IM URLAUB ganz gut sparen könnt und trotzdem eine wunderbare Zeit habt.

Geld im Urlaub sparen – hier sind die besten Tipps

» Die Transportmittel Vezichte aufs Taxi und wähle günstigere Varianten

Informiere dich vor Reiseantritt, ob es eine günstigere Alternative gibt um vom Flughafen in die Stadt beziehungsweise zum Hotel gibt. Oft gibt es Schnellzüge die regelmäßig zwischen Flughafen und Stadtmitte fahren und zudem wenig kosten. In London gibt es hier zum Beispiel den Heathrow Express, in Wien den Cat. Auch in Amsterdam sind wir mit dem Zug statt mit dem Taxi schnell und günstig bis zum Hotel gekommen. So kann man schon bei der Anreise (und dann eben auch bei der Abreise) ein wenig sparen.

» Das Frühstück iss reichhaltig und genügend, damit du dir das Mittagessen sparen kannst

Meistens hat man in seinem Urlaub ein Frühstück zur Unterbringung gebucht. Die Frühstück Buffets in den meisten Hotels sind super reichhaltig und vielseitig. Ich liebe es früh aufzustehen und laaange zu Frühstücken. Da ich mir dann meistens schon den Bauch total vollgeschlagen habe, brauche ich kein Mittagessen und dafür erst wieder zum Abendessen eine Kleinigkeit. Nutze das Frühstück daher auf jeden Fall aus um dir so dein Mittagessen zu sparen. Oder nimm dir einfach ein Obst oder ein Croissant mit in die Stadt ;-)

» Währung  Informiere dich vorab gut über Wechselkurse

Wenn du in ein Land reist in dem du mit einer anderen Währung bezahlen musst, solltest du dir vorab auch Gedanken über das Umwechseln machen. Nicht jede Bank hat ausreichend Fremdwährung lagernd und muss diese dann bei den größeren Banken bestellen. Und das kostet natürlich. Deshalb macht es oft keinen Sinn unnötig viel Geld umzuwechseln. Hier reicht es, wenn man am Flughafen der Urlaubsdestination wechselt oder an einem Geldautomaten abhebt. Zudem habe ich lieber wenig Bargeld mit mir mit, weil ich Angst vor Taschendieben habe…

» Lokalitäten  Wo viele Einheimische sitzen, ist es nicht nur günstig sondern auch lecker!

Wenn du ein Restaurant für einen wundervollen Abend mit leckerem Essen suchst, dann suche dir bei der Lokalsuche ein Restaurant aus in dem viele Menschen sitzen – am besten sollten das Einheimische sein. Dann weißt du, dass das Essen 1A schmeckt und es auch nicht viel kostet. Auf Santorini haben wir in wirklich wunderbaren alten und urigen Tavernen gegessen. War viel viel billiger als die typischen Touristen Restaurants direkt inmitten von Oia. Durch diesen Tipp kann man auch wirklich ganz viel Geld sparen.

» Souveniers  Spar dir den ganzen teuren Krempel!

Ich denke das habe ich von meiner Mama gelernt. Die hat das noch nie gemocht, wenn ich ewig viel Krempel von Unterwegs mitgenommen habe. Deshalb habe ich mir das sehr schnell abgewöhnt. Statt teure Souvenirs mitzunehmen, nehme ich gerne Sand mit, Muschelsplitter oder ähnliches was ich so am Strand finde. Zu Hause bastle ich dann immer gerne kleine selbstverzierte alte Einmachgläser in die ich den Sand dann fülle und so verschenke. Ist erstens selbstgemacht, sieht super schön aus und kostet so gut wie gar nichts.

» Unterkunft & Flug  Gute Recherche kann dir viele Vergünstigungen verschaffen

Natürlich kann man auch bei der Suche nach dem Hotel richtig richtig viel Geld sparen. Wenn ich einen Urlaub buche,  dann ist das zuerst immer ein Horror für mich weil ich wirklich stuuuundenlaaang (oder besser gesagt Tage und Wochen) dasitze und recherchiere und vergleiche. Da kommt man dann immer schnell vom einem zum anderen. Aber im Endeffekt hat es sich bis jetzt immer ausgezahlt. Ich habe für nächstes Jahr einen Flug gebucht der regulär um die 350-400 Euro kostet (wohin verrate ich euch noch nicht) nach monatelangem suchen habe ich tatsächlich ein super Angebot erwischt und zahle letztendlich nur mehr 160 Euro. Krass oder? Das warten und ewige Suchen hat sich auf jeden Fall ausgezahlt!

» Getränkewahl  Verzichte auf Alkohol und andere hochpreisige Getränke

Ich weiß, ich höre mich jetzt ganz bestimmt wie der übelste Sparfuchs an. Aber da ich nur Wasser trinke merke ich das schon. Ich habe noch nie gerne Softdrinks getrunken. Auch nicht als Kind, zu Hause, bei Freunden oder sonst wo. Deshalb merke ich hier schon einen wahnsinnigen Preisunterschied. Entweder trinke ich Mineralwasser oder stilles Wasser und das ist bei weitem um EINIGES günstiger als Cola, Fanta, Pepsi und all die anderen süßen Getränke oder gar Alkohol. Auch davon bin ich kein großer Fan und gebe daher wenig aus. Ein kleiner Tipp aber: Wenn du sehr gerne Wein trinkst, dann versuch doch einfach mal den Hauswein. Auf Santorini saß ein deutsches Pärchen neben uns und die haben sehr über den griechischen Hauswein geschwärmt. Dieser ist meist um einiges günstiger.

» Snacks  Lass die Finger von teuren Hotelshops

Last but not Least (ich könnte euch hier noch so so viele Tipps auflisten) die böse Süßigkeitenfalle. Am schlimmsten sind die Preise in den hoteleigenen Shops. Dort werden Sußigkeiten zu extremen Preisen verkauft. Klar, oft plagt einen der Heißhunger und man hat nichts anderes in der Nähe als den hoteleigenen Shop. Da kann man dann schon mal ein paar Euro mehr verlangen. Wenn ihr also wisst, dass ihr nach dem Essen immer noch was süßes braucht (und die Desserts sagen euch nicht zu) dann nehmt euch doch einfach was von zu Hause mit (bei mir ist das Nutella haha) oder kauft euch in der Stadt im Supermarkt etwas und nehmt es mit ins Hotel :-)