27 Jahre hat es gedauert, bis ich zum ersten Mal das Nova Rock Festival, welches eigentlich 10 Minuten von meiner Haustür entfernt – in Nickelsdorf – jedes Jahr im Juni stattfindet, besucht habe. Ich war zwar schon immer ein großer Fan von guter Musik von Freiluftpartys und Livemusik, aber irgendwie hat mich der Gedanke von Staub, wilder Rockmusik und Menschen ohne Ende etwas abgeschreckt. Warum auch immer…

Schon im letzten Jahr habe ich aber überlegt, ob ich nicht doch hinfahren sollte. Es gab ja doch immer wieder Bands, die ich ansprechend gefunden habe. Dieses Jahr habe ich mich dann gemeinsam mit Barracuda Music auf mein erstes Nova Rock eingelassen! Damit ich mein erstes Festival auch auf wunderschönen Fotos festhalten kann, hab‘ ich auch meine Kamera mitgenommen.

Heute kann ich endlich die Bilder und meinen „Erfahrungsbericht“ teilen. Kurz gesagt war das Nova Rock 2018 einfach nur GEIL! Ich habe eine unglaublich tolle Zeit mit einem Haufen meiner besten Freunde verbracht! Wir haben gute Musik gehört, viel Bier getrunken und echt geile Fotos geschossen! Ich muss schon sagen, ich hab‘ es echt genossen einmal 4 Tage lang nur Festivalgast zu sein, weit weg von meinem PC, von der Baustelle und von der Arbeit. Einfach mal nur die Musik genießen und sonst nichts! Das war auch das, was ich nach der anstrengenden Japanreise gebraucht habe! Auch wenn ich 4 Tage nach Japan gleich aufs Festival gefahren bin – bereue ich es keine Sekunde!

Ganz im Gegenteil! Am letzten Tag war ich richtig traurig, dass es schon vorbei war! Aaaaaber – dem Early Bird Ticket sei Dank, kann man sich ja schon gleich eine Woche nach dem Festival auf das kommende Event im neuen Jahr freuen! Viele meiner Freunde haben sich bereits ihr Ticket gesichert! Was meint ihr? Glaubt ihr, ich hab‘ mir auch gleich ein Ticket gekauft oder war es doch nur eine einmalige Sache? Schreibt mir doch ein Kommentar, denn es würde mich doch sehr interessieren, wie ihr das Nova Rock (ich hoffe ihr habt meine Storys mitverfolgt) aus meinem Blickwinkel gefunden habt!

Aus organisatorisches Sicht muss ich sagen, dass ich von meinem ersten Festival doch sehr begeistert war. Ich war erstaunt, dass es doch „Wasser-WC“ (Container Toiletten) gegeben hat, das Klischee von „du-musst-dann-aufs-Dixi-Klo-gehen“ hat sich natürlich schon mal nicht bestätigt.

Ebenso fand ich die Cashless Option mit der Nova Rock Karte richtig genial und praktisch – einfach Geld aufladen und überall damit bezahlen können. Hat man am Ende noch zu viel Geld oben, kann man sich dieses natürlich auch wieder ausbezahlen lassen.

Weiters fand ich das gebotene kulinarische Angebot einfach hervorragend! Ich habe mich die vier Tage durch so gut wie jeden Foodtruck gefressen (sorry die Wortwahl) und kann somit fast alles für exzellent beurteilen. Sowohl der Klassiker – Rock & Food als auch Pizza & Pasta Mario, die Käsespätzle, Ganslkebap und die Thainudeln – es war einfach alles lecker!

Ich denke aber, dass die Bilder, welche wir geschossen haben sowieso für sich sprechen und das Feeling und die gute Laune welche wir hatten rüberbringen. So und jetzt hab‘ ich genug gequatscht! Ich hoffe die Bilder gefallen euch genau so gut wie mir! Habt noch einen schönen Tag und bis bald!

Meine persönlichen Top Acts vom Nova Rock 2018

Kraftklub
Seiler und Speer
Parkway Drive
Anti-Flag
Crazy Town
Bad Religion
Rise Against
Gentleman
The Prodigy
OTTO & die Friesenjungs
Dame
Limp Bizkit
Volbeat
Wendis Böhmiche Blasmusik
Less Than Jake
Passenger
Billy Talent