Hallo ihr Lieben! Wie ihr ja wisst, war ich im vergangenen Monat in der Türkei um ein paar schöne Tage im Hillside Beach Club Hotel zu verbringen. Meinen Beitrag mit zahlreichen Bildern zu der Anlage könnt ihr hier am Blog gerne nachlesen, solltet ihr ihn verpasst haben. Kommen wir aber nun zu meinem Abstecher in [kasch]. Bereits im Hillside wurde mir gesagt, dass die kleine Hafenstadt richtig entzückend und ein „hidden gem“ sein soll. Deshalb war meine Vorfreude auf die kommenden Tage groß.

Mein Reiseführer für die türkische Stadt

Kas liegt – wie bereits oben erwähnt – an der Mittelmeerküste im Südwesten der Türkei. Der moderne Küstenort liegt auf dem ehemaligen Gebiet der antiken Stadt Antiphellos. Die Ruine sowie ein Freilufttheater können heute noch besichtigt werden. Die gesamte Stadt zieht sich die Hänge des Taurus Gebirges hinauf und bietet an vielen Stellen einen hervorragenden Blick auf das Türkis des Mittelmeeres und den benachbarten Inseln.

07580 Kas / Antalya
Breitengrad: 36.199913
Längengrad: 29.639550
Entfernung zum Flughafen Antalya: 200km

» 2. Eine entzückende Altstadt:  mit zahlreichen kleinen Läden

Ich war augenblicklich beeindruckt von der kleinen aber dennoch entzückenden Stadt in der Türkei. Die üppige und auch reiche mediterrane Vegetation in und rund um Kas bieten eine Vielfalt an Gemüse und Obst, welche man auf zahlreichen großen Wochenmärkten oder kleinen Straßenständen angeboten bekommt.  Die bunten und strahlend weißen Läden und Häuser in der Altstadt sind im griechischen Stil erbaut und mit bunten Blumen reich geschmückt.

Die Läden die sich heute in den alten Häusern in der Innenstadt befinden bieten hauptsächlich einheimische und handgearbeitete Waren für Touristen an. Hier kann man Teppiche, Schmuck, Gewürze, Antiquitäten und natürlich ganz viel türkischen Honig kaufen. Wer möchte, kann sich auch einfach treiben lassen und durch die vielen engen Gassen schlendern und sich von den Angeboten berieseln lassen.

Selbstverständlich kann man sich auch alle paar Meter in ein Kaffeehaus setzen. An netten Cafés und Restaurants mangelt es in Kas nicht! Obwohl die Altstadt und der Kern von Kas relativ schnell erkundet ist, und die Stadt von den großen Touri-Massen verschont bleibt, gibt es hier genug zu sehen. Die Denkmal- und Marktplätze nutzten Einheimischen als Treffpunkt für eine Tasse Tee oder Kaffee. Hier konnte man natürlich auch Eiscreme, gebrannte Mandeln und Strand Souvenirs kaufen. Alles in allem ein sehr netter, belebter und vor allem hipper Urlaubsort!

Das Biiisstt Cafe fand ich persönlich sehr nett! Hier konnte man auf Kissen am Boden einer großen Dachterrasse sitzen und den Ausblick über den Hafen genießen. Die Preise im Bistro waren erstaunlicherweise günstig und das Personal ausgesprochen freundlich. Die Verständigung auf English war in allen Lokalitäten problemlos. Generell fand ich die Einheimischen in Kas sehr nett und aufmerksam.

» 3. Wie lange sollte man in Kas bleiben:  die beste Aufenthaltsdauer

Kas ist wie gesagt klein und demnach gut überschaubar, sodass man mit schon einer Übernachtung sehr viele Highlights sehen kann. Auch ein Zwischenstopp bei der Durchreise ist natürlich möglich! Mein Tipp lautet aber eher: eine oder zwei Nächte in der Region zu bleiben. Das Meer rund um Kas ist eines der allerschönsten, welches ich je gesehen habe! Schöner als auf Griechenland oder Mallorca! Hier kann man auch an jeder Bucht am Straßenrand stehen bleiben und ins türkisblaue Meer springen.

Info: die meisten Strände sind Kiesstrände. Die weißen kalkigen Steine sind zwar rund und weich geschliffen aber ich empfehle euch trotzdem Badeschuhe, wenn ihr an den Fußsohlen sehr empfindlich seid.