Hallo ihr Lieben! Falls ihr durch meinen ersten San Francisco Beitrag hierher weitergeleitet wurdet, freue ich mich euch ein paar ganz tolle Food Spots vorstellen zu dürfen. Wer meinen ersten Beitrag zu San Francisco noch nicht gelesen hat, der kann HIER her klicken und findet neben Reisetipps und Sehenswürdigkeiten auch alle Infos bezüglich Visum Antrag und vieles mehr. Meine gesonderte Packliste für meinen großen Kalifornien Roadtrip könnt ihr HIER aufrufen. Jetzt geht’s aber erstmal nur um gutes Essen und tolle Lokale. Also, legen wir gleich los.

Die besten Restaurants und Cafés in San Francisco

» Frühstücken in San Francisco: Le Marais Bakery in the Castro

Nach unserer Ankunft in San Francisco haben wir hier das erste Mal gefrühstückt und sind somit schon wahnsinnig gut in den Tag gestartet. Aber nicht nur das, denn durch dieses Lokal haben wir die Latte, was tolle Lokale anbelangt, schon mal sehr sehr hochgelegt. Die Le Marais Bakery ist nicht nur eine Augenweide, sondern das Essen hat auch wirklich hervorragend gut geschmeckt und war phänomenal gut angerichtet.

Gerade bei solchen Lokalen denkt man sich ja gerne mal, dass es für das Foto zwar alles super gut aussieht aber nicht gut schmeckt. Dies war nicht der Fall! Die Le Marais Bakery in the Castro kann man zu 100% zum Frühstücken in San Francisco empfehlen. Im Lokal selbst erwartet einen tolles französisches Flair, nette Bedienung und ein hervorragend schmeckender Kaffee. Tja, und das Essen – seht einfach selbst. Ich habe etliche Male den Auslöser betätigt und hoffe, ihr habt nun Bock auf leckeres französisches Frühstück.

Das Café de la Presse liegt super zentral in San Francisco und eignet sich gut als Ausgangspunkt für einen tollen Tag in der Stadt. Nicht nur der Name des Lokals ist Französisch, sondern auch die Speisekarte. Die Speisen sind nicht „typisch amerikanisch“, sondern wirklich von sehr guter „französischer“ Qualität. Die Preise fand ich etwas überteuert, das Personal war zwar bemüht, da ist aber auf jeden Fall noch Luft nach oben.

Alles in Allem finde ich es aber trotzdem Empfehlenswert. Die Einrichtung und das Ambiente sind richtig französisch: kleine Bistro Tische, sehr eng bestuhlt, schöne Bilder und Leuchten an der Wand, im Hintergrund französische Musik und eine nicht unsympathische Hektik.

Mmmh! Wenn ich nur an die berühmte Frühstückspizza zurück denke läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen! Das Essen war wirklich großartig. Ich habe auch den French Toast gekostet und den gebratenen Speck! Der Service war ebenso großartig. Das Lokal an sich sehr hell und einladend. Typisch Amerikanisch Retro angehaucht.

Wer nach San Francisco reist und einen Platz zum Frühstücken sucht, muss ins Rose’s Café und dort eine der legendären Pizzen probieren! Auch die Lage ist Top. Wer ins Walt-Disney-Museum mag, oder zur Golden Gate Bridge oder das Viertel Presidio besuchen mag, kann hier herrlich in den Tag starten!

Mittag- oder Abendessen in San Francisco

»Essen in San Francisco:  China Live Restaurant

Sehr erwartungsvoll habe ich mich auf das Abendessen im China Live in San Franciscos Chinatown gefreut. Ihr wisst ja, wie sehr ich den asiatischen Raum mit seinem Speisen mag. Demnach waren meine Erwartungen sehr hoch. Vom Hören und Sagen wusste ich, dass das China Live eines der besten Restaurants sein soll.

Aber was soll ich sagen. Es ist eine Art Hassliebe. Ich fand das Restaurant ultra schön, das Essen phänomenal gut. Die Dumplings waren die besten die ich seit meiner Bejing Reise gegessen habe und auch der Wein der serviert wurde war hervorragend. Leider war das Restaurant knallvoll und eine Unterhaltung in normaler Lautstärke absolut unmöglich. Das fand ich etwas schade. Ich muss aber dazu sagen, dass wir wirklich zur Primetime dort waren. Als wir mit dem Hauptgang langsam fertig waren, war es wesentlich angenehmer und ruhiger!

Ich empfehle euch also etwas später hinzugehen um die Crowd zu vermeiden. Das Essen war nämlich wirklich sehr sehr sehr sehr gut. Achja und auch die Bedienung muss positiv erwähnt werden. Wir haben noch zahlreiche andere tolle Food-Spots empfohlen bekommen und wurden bei der Wahl des Weines sehr gut beraten!

»Essen in San Francisco:  Presidio Social Club

Ich fühlte mich tatsächlich in der Zeit zurückversetzt. Das Presidio in San Francisco ist ein historischer Militärstützpunkt am nördlichen Ende der Stadt und ist ein 58,6 Quadratkilometer großer Park und der Social Club, welcher sich mitten im Persidio befindet, verzaubert seine Gäste mit kolonialem Charme.

Im Lokal herrscht sehr entspanntes, relaxtes Club-Ambiente. Der Service war freundlich und kompetent. Die Atmosphäre würde ich als ungezwungen beschreiben. Die Speisekarte ist klein aber fein und überzeugt mit klassischen amerikanischen Gerichten. Die Burger und der Braten der hier angeboten wird, sind deren Signature Dishes und sollen sehr sehr gut sein. Ich habe die Mac’n Cheese gegessen und kann dies nicht beurteilen. Wer also einen Spaziergang oder eine Rad/Scooter Tour durch das Presidio macht, kann hier auf jeden Fall einkehren. Die Preise sind es auf jeden Fall wert!

Kommen wir nun zum krönenden Abschluss. In meiner Liste darf In-N-Out Burger natürlich auf keinen Fall fehlen. Jeder kennt es, jeder mag dort hin und jeder, der dort war schwärmt davon. Mich eingeschlossen.

In-N-Out Burger gibt es nur in Kalifornien und auch hier nicht an jeder Ecke wie man es von anderen Fast-Food-Ketten gewohnt ist. Checkt deshalb eure daily Routes und nutzt jede Gelegenheit, die ihr kriegen könnt. Die Burger sind (ihr wisst, ich esse nicht oft Fleisch) wirklich hervorragend gut! Das Fleisch gut gebraten, saftig und medium. Die Sauce ein Wahnsinn und der Käse einfach ein Traum!!!

Meine Empfehlung: 1x Double-Double (für mich natürlich ohne Pickles) mit einer Portion Fries in Animal Style!!!!! Dies findet ihr nicht auf der Karte aber ihr bekommt dann ganz tolle Fritten mit Käse, Röstzwiebel und einer speziellen Sauce! Was soll ich hier noch viel sagen – den Ruf, den In-N-Out Burger hat, hat es zurecht! 10 von 10 Punkten! Und jetzt kommt der enttäuschende Moment: ich habe tatsächlich kein einziges Foto bei In-N-Out gemacht.

Weitere Empfehlungen 

Natürlich haben wir unterwegs alle Leute die uns angequatscht haben, oder mit denen wir im Gespräch waren, auch nach weiteren Empfehlungen gefragt und haben eine Menge an Tipps erhalten welche ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Bitte gebt mir noch ein wenig Zeit. Ich werde im laufe der Woche hier die Liste mit allen Tipps hinzufügen (es sind tatsächlich über 70 Restaurants).