Unfassbar, wie schnell die Zeit verfliegt. Meinen letzten Life Lately Blogpost habe ich letztes Jahr im November geschrieben. Seit dem sind schon wieder über 7 Monate vergangen! Deshalb möchte ich euch heute mal wieder über die erste Hälfte aus dem Jahr 2016 berichten. In diesem Blogpost kannst du also nochmals nachlesen, was sich seit 01.01.20016 so bei mir getan hat. Denn ich war mal wieder ganz schön oft unterwegs. Für mich aber immer noch viel zu wenig ;-) Wenn ich könnte würde ich all die Zahlen, die ihr etwas weiter unten sehen könnt, verdoppeln. Aber fangen wir mal wieder ganz von vorne an.

Auch wenn es eine wahnsinnig tolle Zeit war mit ganz vielen tollen Reisen, Events, Einladungen usw. muss ich mir jetzt im nachhinein eingestehen, dass ich ziemlich oft sehr gestresst war. Auch wenn ich es eigentlich nie wahr haben möchte, es immer abstreite und gut wegstecke. Ich hatte echt verdammt viel zu tun. Die meisten aus meinem Bekanntenkreis und auch aus meiner Familie glauben immer das ist alles so lustig und schön und ich liege in meiner Freizeit eh nur da und streck die Füße aus. Das macht mich natürlich immer wahnsinnig wütend. Keiner von all denen kann sich im geringsten Vorstellen, wie viel ich arbeite. Wenn man es nämlich genau nimmt und meinen Job und den Blog zusammenzählt sind das mind. 60 Arbeitsstunden!

Aber lassen wir das mal bei Seite. Ich schreibe diesen Blogpost ja nicht um zu jammern und um mich zu rechtfertigen. Ich schriebe ihn um euch von meinem Leben zu erzählen. Einem Leben, dass nun mal nicht wie aus dem Bilderbuch ist sondern wie das eines jedem anderen – oft stressig, unangenehm aber auch ereignisreich und most of all wunderschön & bereichernd!

» Meie StatistikSo sah das erste halbe Jahr in Zahlen aus

0
Flüge
0
Hotelbetten
0
ICE Bahnfahrten
0
Fährenfahrten

Da es mich selbst wahnsinnig interessiert hat, habe ich mir mal die Arbeit gemacht und alles nochmals rausgesucht. Jeden einzelnen Flug, jede einzelne Bussfahrt, jede Automietung und jede Radtour die ich unternommen habe. Wie ihr schon links sehen könnt, bin ich insgesamt 16 Mal ins Flugzeug eingestiegen. Habe 28 Nächste in Hotelbetten geschlafen. Mir 1 Mietauto geliehen, bin  4 Mal mit einer Fähre über das Wasser gefahren und einmal fast dabei gestorben (SEHR unruhige See). Ich bin 4 Mal mit einem ICE Zug gefahren und habe 2 Mal das deutsch-französische-schweizerische Länder-Eck befahren. Zudem habe ich 4 wunderschöne Radtourn gemacht und bin 2 Mal in den Bus gestiegen.

Thailand war wieder unglaublich. Wir hatten zwar so viel auf unserem Plan stehen aber der Urlaub war wirklich unglaublich schön. Vor allem Bangkok hat mich total verzaubert und bitte wer hätte das gedacht. Ich altes Landei verliebe mich in diese wilde, hektische und mit Smog durchdrängte Stadt. Tja. Aber das liegt wohl daran, dass ich die Thais generell total gerne mag. Und das Essen natürlich :-D Ich wäre so gerne dort geblieben. Es würde mich wahnsinnig interessieren, wie man Bangkok so sieht, wenn man dort lebt oder gar arbeitet. Ob es dann auch noch so viel Charm hat oder ob man das dann total ausblendet. War schon mal jemand von euch für längere Zeit in Bangkok? Und wenn ja, was habt ihr dort gemacht? Ich bin total neugierig und würde zu gerne eure Geschichten lesen.

travelblogger-chicchoolee-reisen

» Wachsende Community: Wenn andere dich glücklich machen

Diese Überschrift hatte ich im letzten Jahr schon und ich möchte sie für diesen Life Lately Beitrag sehr gerne beibehalten. Weil es einfach stimmt und zu 100% zutrifft. Den genau deshalb mache ich das hier auch alles. Weil es mir eine Freude bereitet, euch Informationen, Inspirationen und nützliche Artikel zu präsentieren. Egal ob auf dem Blog oder via Social Media. Deshalb freue ich mich auch wahnsinnig, dass meine Digital Travel Community SO wahnsinnig gut läuft. Im April habe ich mich mit Vicky über meine Gruppe unterhalten und sie meinte „Julia, deine Reisegruppe ist die einzige Gruppe die ich auf Facebook unter meinen Favoriten habe. Das ist echt die einige Gruppe die gut funktioniert und wahnsinnig hilfreich ist!“ Hach, das ist wie Musik in meinen Ohren. Nichts macht mich glücklicher als so ein Kompliment.

blockquotes
Wenn auch du meiner Reise Community beitreten möchtest, dann such nach der Facebook- Gruppe mit dem Namen: „Digital Travel Community“. Wenn du der Gruppe beitrittst, kannst du dich super mit Gleichgesinnten Reisebegeisterten, Reisebloggern und Digitalen Nomaden unterhalten. In der Gruppe gibt es auch zahlreiche Blogging und Reisetipps, Ressourcen, Angebote und Gewinnspiel Inofs. Ich hoffe, euch gefällt meine Gruppe!

Ein weiteres großes Projekt dass noch eine ziemlich große Baustelle ist -> meine Blogübersetzung. Ich arbeite zusammen mit Manuel hart daran, dass wir diesen Herbst endlich die englische Version des Blogs online stellen können aber leider frisst das immer so viel Zeit. Zeit die ich momentan nicht wirklich reichlich habe. Deshalb geht es alles sehr schleppend voran. Aber ich gebe mir natürlich Mühe und werde euch, brav auf dem Laufenden halten und es natürlich auch ankündigen, sobald mein Blog auch in englischer Sprache verfügbar ist.

Ein Reiseblog nur auf deutsch zu führen ist zwar  machbar aber recht schwierig, vor allem wenn man sich dann mit anderen Bloggern aus der Nische vernetzt – ab dann wird es problematisch. Ich habe so viele liebe Leserinnen die mir auf Facebook und Instagram folgen die aber meinen Blog leider nicht lesen können, weil sie kein Deutsch sprechen. Deshalb habe ich den Entschluss gefasst, meinen Blog bald in zwei Sprachen zu schreiben. Mal schauen wie ich das dann alles unter einen Hut bekomme :-D Aber ich habe zum Glück sehr viele nette Girls um mich rum, die mir bei der Übersetzung immer brav helfen. Danke ihr Lieben ;-) Ich weiß genau, dass ihr das hier lesen werdet :)))

» Bucket List: Momente die man nie wieder vergisst & neue Ziele setzen

Viele große Trips die im letzen Life Lately Blogpost noch in Planung waren, sind jetzt Vergangenheit. Santorini und Thailand sind abgehakt und ich kann es selbst kaum glauben, dass ich wieder etwas von meiner Bucket List streichen kann. Denn die Aussicht über die Caldera auf Santorini zu genießen gehörte natürlich ebenfalls dazu. Wahnsinn ich war wirklich da! Oft ist es so unglaublich, dass ich es selbst kaum fassen kann. Und ich war zum ersten mal auf Mallorca! Yay! Wer hätte das gedacht. Mallorca war immer so „ne da will ich net hin zu viele Proleten und Besoffene am Start“ Aber NOPE! Nichts da. Die Insel ist unglaublich schön und sooo interessant. Ich fand sie so schön, dass ich sie im Juli, also in genau 3 Wochen wieder bereisen werde! Nochmal Yay!!

Mallorca ☼ ❀ Part II 93%
50K Insta Follower ➵♥ 68%
Geld sparen für 2017 ♔ 75%

So und damit ihr jetzt auch nochmal sehen könnt, was so alles bevorsteht und wie die nächsten Ziele lautet habe ich sie hier mal reingepackt. Für die nächste Jahreshälfte muss ich gerade ernsthaft feststellen, dass noch kein einiges Reiseziel fixiert wurde. Da wir aus privaten und beruflichen Gründen nicht wissen, ob wir es dieses Jahr nochmals in den Urlaub schaffen, habe ich mir aber bewusst andere Ziele für das Jahr 2016 gesteckt :-) Man soll ja immer eines vor Augen haben!

Da mir Instagram total viel Spaß macht und ich so gerne auf dieser Plattform mit euch kommuniziere möchte ich mich in der nächsten Zeit auch mehr auf dieses App konzentrieren. Ich habe mir das Ziel gesetzt, bis zum Ende des Sommers die 50K zu knacken. Mal schauen ob das was wird oder ob ich mich da mal wieder etwas verschätzen werde :-D Wenn ihr mir aber dort noch nicht folgt, würde ich mich wahnsinnig freuen wenn ihr mal bei mir vorbeischaut. Ich bin mir sicher, ich kann auch euch ein wenig mit Fernweh anstecken! Ihr findet mich unter @chicchoolee – obviously :-D


Weiters möchte ich in den nächsten Monaten ganz ganz viel Sparen, damit ich für das Jahr 2017 auch genug Budget habe um ein paar schöne Urlaube zu planen. Eine Safari, die Malediven, die Bahamas oder Dubai, all das steht nach wie vor auf meiner Travel Bucket List. Mal schauen was ich davon umsetzen kann. Haha ich weiß, ich hab immer die billigsten Urlaubsdestinationen vor Augen :-D Aber dafür halt auch die schönsten und mit der richtigen Planung und Organisation kann man da schon auch einiges sparen!  Welcher der Destinationen findet ihr am schönsten und wenn ihr euch entscheiden müsstet, welche Wahl würdet ihr treffen? Ich bin da noch ziemlich unentschlossen…

Zu guter Letzt möchte ich mich jetzt nochmal bei euch bedanken, dass ihr mir immer wieder auf meinen Reisen folgt. Hier immer wieder vorbeikommt um meine Geschichten zu lesen. Danke auch, dass ihr immer wieder Zeit findet für ein liebes Kommentar. Ich lese wirklich jedes einzelne und freue mich immer unheimlich wenn ein Kommentar reinflattert. Egal ob hier oder auf einem anderen Kanal. Und wenn ich eines gelernt habe in den letzten 5 Monaten, dann sind das folgende Dinge: Nummer 1. Hab immer ein Ziel vor Augen und schreibe sie dir auf! Nummer 2. Du kannst ALLES schaffen, du musst es nur zu 100% wollen! Und Nummer 3. Gönn dir ab und zu aber auch mal eine bewusste Pause!