Wer auf Kreta Urlaub macht, besucht nicht nur den bekannten Balos Beach sondern meist auch Elafonissi Beach. Ich war während meiner Kreta Reise dort und habe mir ein Bild vom bekannten Traumstrand gemacht.

Elafonisi / Elafonissi Beach liegt 75 km westlich von Chania am südwestlichsten Punkt Kretas. Die nächste große Stadt ist Kissamos und ist etwa 1 Autostunde entfernt. Elafonisi ist ein Rechteck, welches durch das Meer quasi in zwei Teile geteilt wird. Es wirkt fast, als wäre man auf einer Sandbank oder Insel. Neben dem glasklaren Wasser erwartet einen ein weitläufiger weißer und rosafarbener Sandstrand und eine wunderschöne Dünenlandschaft.

Elafonisi Strand Kreta

Lagunenstrand mit weißem und rosafarbenen Sand

Die große Lagune lädt zum plantschen ein. Schwimmen ist hier nicht wirklich drin, dafür ist das Wasser viel zu seicht, weshalb es sich aber ideal zum darin rumliegen und entspannen eignet. Zudem ist das seichte Wasser super warm! Auf der “anderen Seite” ist das Wasser wesentlich kälter aber auch tiefer und zum Schwimmen ideal geeignet. Generell kommt am gesamten Strand durch die wunderschönen Farben des Wassers und des Sandes karibisches Feeling auf. Der Sandstrand ist wirklich pink und weiß gemischt und sieht wunderschön aus.

Elafonisi Strand Kreta

Elafonisi Strand Kreta

Besucher, Liegen & Sauberkeit am Elafonisi Strand

Wie jeder andere Traumstrand ist auch der Elafonsisi /Elafonissi Beach Kretas sehr gut besucht. Auf der ganzen Lagune verstreut findet man zahlreiche Liegelandschaften. Schirm und Liege gibt es für knapp 10 Euro. Für ein paar Stunden war das auch ganz OK. Ich persönlich fand es aber etwas beengt. Die Liegen stehen wirklich sehr dicht beieinander und man hat nicht wirklich viel Platz. Privatsphäre geht hier leider auch flöten. Ich denke am Foto sieht man das auch ganz gut.

Was mich aber sehr überrascht hat, war die Sauberkeit am Strand! Nirgendwo lag Müll herum und alle Besucher haben die zahlreichen Mülleimer genutzt. Auch am Parkplatz fand man kaum Müll (außer neben den Mülltonnen selbst – dort lagen teilweise weitere schwarze Müllsäcke die in regelmäßigen Abständen von Mitarbeitern eingesammelt und weggebracht wurden).

Elafonissi Beach – schön aber windig – perfekt zum Kiten und Windsurfer

Was ich leider zu bekritteln habe ist der Wind. Ich möchte auch nicht übertreiben aber es war wirklich sehr windig. Ständig kippte die Liege nach vorne und ich war auch pausenlos damit beschäftigt, den Sand von meinem Strandtuch und aus meinen Augen zu wischen. Ich weiß, dass wir da natürlich Pech mit dem Wetter hatten. Da Elafonisi / Elafonissi Beach aber sehr gut an der Spitze der Insel liegt und auch unter Kite- und Windsurfer sehr bekannt ist, denke ich, dass es dort öfters windig ist.  Für Wassersport begeisterte ist der Strand also auf jeden Fall eine Empfehlung. Ein gemütlicher Strandausflug in der Sonne kann da aber leider schief gehen.

Glasklares Meer und Traumstrand mit prachtvollen Dünen

Das Meer in der Lagune ist wirklich glasklar und wunderschön. Zu meiner Verwunderung war das Wasser aber relativ frisch. Lediglich in der eingekesselten Sandbank war das Wasser warm wie in einer Badewanne. Allgemein ist das Wasser relativ seicht bis knietief. Erst nach dem felsigen Bereich im Meer wird es richtig tief.

Fazit: Ideal für einen kurzen Abstecher

Zur Optik kann man wirklich nichts sagen. Der Strand und auch die Dünenlandschaft von Elafonisi ist wirklich wunderschön. Leider fanden wir es zu windig und auch die Liegen standen viel zu nahe aneinander. Für ein paar Stunden kann man den bekannten Elafonissi Beach auf jeden Fall besuchen. Einen ganzen Tag wöllte ich dort aber nicht verbringen müssen. Falls ihr schon mal am Strand von Elafonisi wart, würde ich mich freuen wenn ihr mit in den Kommentaren schreiben könntetn wie ihr den Besuch fandet. War es bei euch auch so windig oder hatten wir einfach nur Pech?

Elafonisi Strand Kreta

Elafonisi Strand Kreta

Elafonisi Strand Kreta